Freitag, 18. März 2011

PTC-Tipp: Runde 3

Kleiner Zwischenstand nach Runde 2 (15 Spiele) + Reizen und Framesammler
u. Tippabgabe Runde 3!

rowi 58
AmaDelLluvia 54
Alex 50
dk 50
gestath 49
HED433 42
Gunnar 41
Mario 40
Martin 38
snoopie 33
Michael 30
Sherief 18


Runde 3, SA 19. März 2011, 11:00 Uhr
Shaun Murphy v Stephen Lee
Matthew Stevens v Marcus Campbell
Michael Holt v Martin Gould
Mark Williams v Mark Selby
Fahrplan
Spreadsheet

Kommentare :

  1. Runde 3:
    Shaun Murphy v Lee/Davis 4:3
    Matthew Stevens v Marcus Campbell 4:2
    Michael Holt v Trump/Gould 2:4
    Mark Williams v Selby/Higginson 4:3

    AntwortenLöschen
  2. 3.Runde:
    Shaun Murphy v Stephen Lee 2-4
    Matthew Stevens v Marcus Campbell 4-1
    Michael Holt v Trump/Gould 0-4
    Mark Williams v Mark Selby 3-4

    AntwortenLöschen
  3. Shaun Murphy v Stephen Lee 4:2
    Matthew Stevens v Marcus Campbell 4:2
    Michael Holt v Trump/Gould 1:4
    Mark Williams v Mark Selby 4:3

    AntwortenLöschen
  4. Shaun Murphy v Stephen Lee 2:4
    Matthew Stevens v Marcus Campbell 4:1
    Michael Holt v Trump/Gould 3:4
    Mark Williams v Mark Selby 3:4

    AntwortenLöschen
  5. Shaun Murphy - Stephen Lee 4:3
    Matthew Stevens - Marcus Campbell 4:1
    Michael Holt - Martin Gould 2:4
    Mark Williams - Mark Selby 4:3

    AntwortenLöschen
  6. Shaun Murphy vs. Stephen Lee 4:2
    Matthew Stevens vs. Marcus Campbell 4:1
    Michael Holt vs. Martin Gould 4:3
    Mark Williams vs. Mark Selby 4:3

    AntwortenLöschen
  7. 3. Runde

    Shaun Murphy v Stephen Lee 3-4
    Matthew Stevens v Marcus Campbell 4-1
    Michael Holt v Martin Gould 1-4
    Mark Williams v Mark Selby 4-3

    AntwortenLöschen
  8. Shaun Murphy v Stephen Lee 4:2
    Matthew Stevens v Marcus Campbell 4:1
    Michael Holt v Martin Gould 3:4
    Mark Williams v Mark Selby 4:3

    nebenbei: warum ist der Framesammler eigentlich immer noch linear? noch tuts nicht weh, aber wenn der Holt so weitermacht wird das echt unausgeglichen …

    AntwortenLöschen
  9. Shaun Murphy v Stephen Lee 2-4
    Matthew Stevens v Marcus Campbell 4-3
    Michael Holt v Martin Gould 2-4
    Mark Williams v Mark Selby 4-1

    AntwortenLöschen
  10. @gestath dachte mir, dass es bei diesem turnier mit dem faktor 1 eigentlich selbst im extremfall klar geht... einer framesammler muss ja abgehen, sonst is' es doch langweilig.

    AntwortenLöschen
  11. Shaun Murphy v Stephen Lee 4:2
    Matthew Stevens v Marcus Campbell 4:1
    Michael Holt v Martin Gould 4:3
    Mark Williams v Mark Selby 4:2

    AntwortenLöschen
  12. Also, ich kann ja gut reden, weil der Holt für mich Punkte sammelt... Aber dass "es unausgeglichen wird", spricht doch nicht gegen den Framesammler. Wenn man damit nicht eine gewisse Differenz erspielen könnte, könnte man die Frage ja weglassen...

    AntwortenLöschen
  13. Murphy - Lee 4:2
    Stevens - Campbell 4:3
    Holt - Gould 2:4
    Williams - Selby 4:3

    Wieder etwas zu spät, sorry !

    AntwortenLöschen
  14. du pflaume;) ok, ich nehm sie auf, aber ohne holt-gould!

    AntwortenLöschen
  15. Anmerkungen zum Modus:

    Dublin war ja als Variantentester ausgelegt, also sind hier unerwünschte Ungleichmäßigkeiten ja sogar erwünscht, um daraus zu lernen. Bis hierhin kann ich vorläufig folgendes erkennen:

    1. Grundsätzlich bleibt die Gewichtung der Zusatzfragen gegenüber den Matchtipps reine Geschmacksache. Zwölf Punkte für Volltreffer Highbreak finde ich, im Vergleich zu Turniersieg- und Matchtipps, üppig, aber das kann man auch ganz anders sehen - wer so zielgenau tippt, soll auch was davon haben.

    Es sollte aber in allen Fragen letztlich ein festes Regelwerk für alle, d.h. kleine und große Turniere, kurze und lange Distanzen geben. Dies sollte unbedingt auf die WM ausgerichtet werden, kleine Turniere ergeben dann auch kleinere Tippspiele mit kleineren Tippspielpunktevolumen und das ist auch angemessen. Für den Chinese Snooker Tipp sollte eine bereits auf die WM optimierte Variante zur Anwendung kommen.

    2. 0135 statt 0024 hat sich bislang noch nicht stark ausgewirkt, obwohl dies bei kurzen Distanzen zu erwarten gewesen wäre. Mit 0035 könnte ich genauso leben, gebe aber zu bedenken, dass die Argumente für den Deciderpunkt bei längeren Distanzen, z.B. bei der WM, erst recht überzeugend erscheinen.

    3. Das Reizen bleibt noch unausgegoren. Diesmal lief es darauf hinaus, dass man für nur potenziell 2 Mehrpünktchen 6 riskieren musste, das führt zu Sicherheitstipps. Hier würde ich zu höherem Anreiz für mutige Tipps tendieren, also z.B. halbes Quadrat, aufgerundet:
    Tipp 1 - 1 P.
    Tipp 2 - 2 P.
    Tipp 3 - 5 P.
    Tipp 4 - 8 P.
    Tipp 5 - 13 P.
    Je nach Art der Frage müsste das aber immer wieder neu angepasst werden. Und das droht dann schon unübersichtlich oder willkürlich zu werden bzw. Martin müsste bei solchen Zusatzfragen immer wieder explizite diskrete Tabellen angeben.

    4. Der gute alte Framesammler: Für dieses kurze Turnier geht das so in Ordnung und Ausreißer nach oben finde ich nicht grundsätzlich schlimm, das ist ja der Sinn der Sache, aber die Dimensionierung ist natürlich bei -zig Punkten für einen Framesammler bei der WM nicht angemessen. Wir sollten unbedingt einen der vorliegenden Vorschläge für unterproportionale Bewertung umsetzen, also logarythmisch oder in Form einer speziellen Differenzfolge (ergibt sich irgendwie aus eins plus Dreieckszahl rückwärts, bin kein Mathespezi):

    Differenzfolge log2

    ab 1 Frame - 1
    ab 2 Frames - 2 1
    ab 4 Frames - 3 2
    ab 7 Frames - 4
    ab 8 Frames - 3
    ab 11 Frames - 5
    ab 16 Frames - 6 4
    ab 22 Frames - 7
    ab 29 Frames - 8
    ab 32 Frames - 5
    ab 37 Frames - 9
    ab 46 Frames - 10
    ab 56 Frames - 11
    ab 64 Frames - 6
    ab 67 Frames - 12

    Die beiden diskreten Funktionen unterscheiden sich hinsichtlich der Gewichtung gegenüber den Matchtipps, haben aber eine ähnliche Steigungsentwicklung.

    Bin ehrlich froh, das nicht entscheiden zu müssen. Aber vielleicht ergeben sich ja dieses Wochenende noch etwas knackigere Erkenntnisse...

    AntwortenLöschen
  16. sorry, Tabs gehen hier nicht so gut. Also nochmal zum Framesammler die beiden Varianten:

    log2:

    ab 2 Frames: 1 Punkt
    ab 4 Frames: 2 Punkte
    ab 8 Frames: 3 Punkte
    ab 16 Frames: 4 Punkte
    ab 32 Frames: 5 Punkte
    ab 64 Frames: 6 Punkte

    Differenzfolge:

    ab 1 Frame - 1
    ab 2 Frames - 2
    ab 4 Frames - 3
    ab 7 Frames - 4
    ab 11 Frames - 5
    ab 16 Frames - 6
    ab 22 Frames - 7
    ab 29 Frames - 8
    ab 37 Frames - 9
    ab 46 Frames - 10
    ab 56 Frames - 11
    ab 67 Frames - 12

    ... und zurück an den anderen grüne Tisch...

    AntwortenLöschen
  17. Danke für die ausführlichen Überlegungen HED!
    Hier hab ich schonmal 'nen groben Plan für den CST: https://docs.google.com/document/d/1uSc_Z4EnKMDro8Uuh6onS1otjTZsQRLtKFBQm9w1fug/edit?hl=de&authkey=CMDa_awB
    Was haltet Ihr davon?

    AntwortenLöschen
  18. zum CST:

    1.+2.: Bei ansonsten 0135 vielleicht 12 P für den Turniersieger, 6 P für den Highscorer plus 3 P für das genaue Highscore-Egebnis?

    3.: Warum nur 6 QF? Vielleicht alle 8?

    4.: Hört sich sehr interessant an, hängt aber entscheidend von guter Buchmacherei bei den Punktequoten für die einzelnen Abschnitte ab...

    5. Bei einem X-aus-16-Reizen wäre mein Vorschlag überproportionaler Bewertung natürlich untauglich. Es ergibt sich ja wahrscheinlich für die (Un-)Wahrscheinlichkeiten eine Gaußsche Normalverteilung mit einem Maximum irgendwo bei einem halben Dutzend, habe hierzu keine Statistiken vorliegen. Da würde dasselbe gelten wie bei 4.: Die Intelligenz läge in der Punktetabelle, d. h. Martin müsste seine reinlegen.

    6. Drei? Käme auf einen Versuch an. Aber dann auf jeden Fall log2, nicht mehr.

    AntwortenLöschen
  19. Nachtrag:

    + Beim Reizen bleibt transparente Tippabgabe problematisch. So unter uns ist das kein Thema, sind ja keine squareheads dabei, easy going & fair play usw. - Aber ich habe ja die Vermutung, dass SnookerTV sich irgendwann an einen öffentlichen Markt auch mit dem Tippspiel wenden will, und dafür muss man sowas wasserdicht machen.

    + Ich fand es bezüglich der Matchtipps eigentlich ganz gut, im HF und Finale statt 0135 mehr Punkte zu vergeben, sonst fallen die gegenüber den vielen Matchtipppunkten in den ersten Runden ja kaum noch ins Gewicht, obwohl es dort ja für die Spieler um die Wurst geht. Also vielleicht

    bis QF: 0-1-3-5
    HF: 0-1-5-8
    Finale: 0-1-9-13

    AntwortenLöschen
  20. @Framesammler: So wie es jetzt war ging es noch, aber wäre Holt weiter gekommen wäre, hätte das deutlich mehr Punkte gegeben als Turniersieg oder höchstes Break …

    @Martin: CST sieht super aus, mehr kann ich dazu gar nicht sagen *thumbsup*

    @0135 das hat schon Auswirkungen gehabt, man schaue nur auf Runde 1. Nach dem alten System würde nicht Ama (ich hoffe verkürzt ist das ok) sondern Alex mit einem Punkt vorne liegen. Und wenn ich mir die Tipps so ansehe, soll das in meinen Augen genau so sein wie es jetzt ist. (Also genaue Treffer eher als Bonus, wichtig ist nunmal den Sieger zu treffen. [meine Meinung])

    0135 oder 0035 macht nicht viel aus, was auch daran liegt, dass es kaum über die volle Distanz ging. Meine Meinung dazu ist aber klar :)

    AntwortenLöschen
  21. @Nachtrag + Die Idee ist nicht schlecht, ist aber bitter für alle, die falsch tippen. Vielleicht sollte es auch beim Finale bei 0-1-5-8 bleiben, dass wäre ich da sofort für.

    AntwortenLöschen
  22. Genaue Treffer eher als Bonus! - Diesem Primat stimme ich ausdrücklich zu!

    0-1-3-5 bis QF und 0-1-5-8 für HF und Finale erscheint mir auch vernünftig.

    AntwortenLöschen
  23. Murphy war auf 143er-Kurs. - Was machen wir mit der Highbreak-Zusatzfrage, wenn mehrere Spieler sich das Hb teilen müssen,

    AntwortenLöschen
  24. Das hab ich mich auch eben gefragt. Ich hätte jetzt jedem seine Punkte gegeben... Wenn wir hier auch anfangen zu teilen, wird's zu kompliziert würd ich sagen.

    AntwortenLöschen
  25. @ Martin: Hab noch mal in Deine aktualisierte CST-Planung geschaut: WOW! Gefällt mir saugut, scheint auch ausgewogen gewichtet. Der Intelligenzknaller aber ist die Punktevergabe zu Zusatzfrage 5 – genial! Hier müsste nur noch geklärt werden, ob Spieler-Absagen als »verloren« gewertet werden,

    AntwortenLöschen
  26. ... und auch für Frage 6 (saubere Sache, je einen aus zwei klar definierten Gruppen zu nehmen!) stellt sich die Frage, ob ROS-Tipps Tipprisiko des Tippers sind oder ob alle ROS-Tipper nachträglich ihren Tipp ändern können, sobald ROS abgesagt hat...

    (bei den Matchtipps fällt so ein Match dann ja ganz raus aus der Wertung, also kein Risiko für den Tipper. Beim Framesammler muss entweder eine Tippänderung nach Spielerabsage möglich sein oder aber der Tipper trägt eben doch das Absagerisiko, was, naja, was man immerhin wohl besser vorher wissen sollte...)

    AntwortenLöschen
  27. @HED bei frage 5 würde ich absagen als verloren werten. das generelle absage-risiko muss bei tippabgabe mit berücksichtigt werden.

    für den fall OSU hab ich an eine sonderregelung gedacht: wer ihn in seine tipps einbaut, trägt das damit verbundene besondere risiko.

    ansonsten gilt grundsätzlich: jeder kann alles bis zur deadline ändern.

    AntwortenLöschen
  28. davon abgesehen, dass im normalfall 4 vor 5 kommt, würde ich bei 5 mit den punkten moderat (vielleicht um je zwei oder so) runtergehen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass das nicht so schwer zu tippen ist und im Trefferfall gibt es verdammt viele Punkte. Damit gäbe es für +-3 und 4 keine Punkte mehr, wer so danebenschießt soll auch meiner Meinung nach keine kriegen :-)

    bei 2 würde ich außerdem die Zahl der Nennungen auf 6 reduzieren. Das nimmt die Möglichkeit da 16 Punkte abzuräumen (oder soll man das da können, man muss ja auch viel dafür richtig haben … andererseits ist diese Frage dem normalen Tippen recht ähnlich, soll sowas so viele Punkte extra geben?)

    Viel Text für wenig Feintuning, ich muss aber ganz klar sagen, dass mir die Planung verdammt gut gut gefällt

    AntwortenLöschen
  29. @ gestath: Bitte berücksichtige, dass ZF5 (x aus TOP 16 verlieren) und ZF3 (8 Viertelfinalisten) keine »alles-oder-nichts«-Fragen sind, d. h. bei wo einer maximal 16 P. abräumt, nehmen die anderen ja auch ein paar mit und die Differenz steht dann schon in einem angemessenen Verhältnis zu den anderen Tippbewertungen. Andersrum bringt ein Volltreffer bei ZF5 doch einige Punkte mehr als eine bloße Annäherung. Alles in allem denke ich, so wie es jetzt ist ist es allemal CST-tauglich und sollte so bleiben.

    AntwortenLöschen
  30. @ Martin: Okay, danke. Ich hätte meine Frage präziser formulieren sollen. Jetzt verstehe ich es so, dass auch bei geheimer Tippabgabe Korrekturen bis zur DL möglich sind, d. h. man kann die entsprechende Maske mehrmals aufrufen bzw. man tippt in Form eines formlosen Fließtextes wie bisher, nur dass die »Kommentare« nicht auf der Site angezeigt werden... - Richtig?

    AntwortenLöschen
  31. @HED genau, tippänderungen müssten dann in form eines neuen kommentars getätigt werden... ich veröffentliche dann alles zusammen nach ablauf der deadline.

    AntwortenLöschen
  32. @gestath zu 5. ich glaube ehrlich gesagt, dass die zahl nicht so einfach zu treffen ist. daher finde ich 13 für den exakten treffer angebracht. und wie hed schon sagt, kriegste ja auch noch reichlich punkte, wenn du daneben liegst.
    zu 2. hier alle 8 zu treffen, ist doch schon sehr unwahrscheinlich. wenn's jemand schafft, ist das definitv die 16 punkte in diesem spiel wert. wenn nicht, noch mehr!
    also ich glaub, ich lass es so...

    AntwortenLöschen
  33. Ääh, also wenn ihr »zwei« sagt, ist »drei« gemeint, oder?

    :-)

    AntwortenLöschen
  34. dann bleiben die werte wie sie sind, insgesamt finde ich den CST immer noch super. Bei einer Sache zu Frage 5 bleibe ich aber:

    Für +-3 und mehr abweichung sollte es keine Punkte geben, ich finde das ist nun wirklich zu weit vorbeigeschossen …

    AntwortenLöschen