Dienstag, 31. Mai 2011

Premier League 2011: Kalender mit Spielorten

Ab dem 18. August 2011 ist wieder Premier League! Snooker TV hat bereits über die diesjährigen Teilnehmer und das neue Format berichtet. Heute veröffentlicht OnCue einen provisorischen Kalender mit Austragungsorten, für die es von offizieller Seite zu diesem Zeitpunkt allerdings noch keine Bestätigung gibt. Demnach sieht die Route für die 2011 PartyCasino.com Premier League Snooker folgendermaßen aus:

147 - Jimmy White - 28.05.2011 - Snooker Legends, Dundalk

Jimmy White spielte im Rahmen der Snooker Legends Tour bei einer Exhibition im Oriel Park in Dundalk (Irland) am Samstag (28.05.2011) ein Maximum Break. Hier ein Zuschauervideo:

Montag, 30. Mai 2011

Die Snooker TV Tippspielsaison 2011/12

Der Start der World Snooker Main Tour 2011/12 rückt näher und damit auch auch die erste vollständige Snooker TV Tippspielsaison! Seit dem German Masters im Februar wird hier mit einer stetig wachsenden, sehr konstruktiven, lockeren und äußerst sympathischen Tippgemeinschaft in gemütlicher Google Atmosphäre ein lustiges Tippspiel veranstaltet und weiterentwickelt. Hier kann jeder selbst mitgestalten und seine Ideen einbringen. Auch Du bist herzlich eingeladen, mitzumachen! Hier habe ich mal zusammengetragen, was wir haben und wie es in etwa weitergehen soll:

Zeitvertreib: The Wrong Door - Magic Snooker

Die BBC Sketch Show The Wrong Door mit einem neuen Clip: "Magic Snooker"
Ohne Worte:

Sonntag, 29. Mai 2011

Q School 2011: Die 12 Qualifikanten

Alle drei Events der Q School 2011 sind zu Ende und insgesamt 12 Spieler haben sich durch das Erreichen eines Halbfinals ein Ticket für die Main Tour 2011/12 gesichert. Unter den 124 Teilnehmern waren mit Lasse Münstermann und Augusto Ruckauf auch zwei deutsche Spieler. Für eine Qualifikation hat's aber leider bei Weitem nicht gereicht. Wer die 12 Qualifikanten sind, erfährst Du hier:

Freitag, 27. Mai 2011

Australian Open 2011: Tickets und Zeitplan verfügbar

Wie bei Snooker TV bereits angekündigt, finden vom 18. - 24. Juli 2011 im Bendigo Stadium, Victoria, Australien die ersten Australian Snooker Goldfields Open statt. Seit heute können Tickets für das Turnier erworben werden. Außerdem wurde ein Zeitplan veröffentlicht, den ich hier für Euch aufbereitet habe! Achtung Zeitverschiebung: Die Zeitangaben in diesem Plan werden in Ortszeit ausgedrückt! Die aktuelle Differenz der Australian Eastern Daylight Time (AEDT) zur Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) beträgt +8 Stunden. In Deutschland ist es also 8 Stunden früher als in Bendigo!

Break 123 Ronnie O'Sullivan (China Open 2011)

Im Zuge der Inventur habe ich das Video der Woche eingeführt. So kommen nun regelmäßig wieder neue Videos dazu und wir können in den nächsten Wochen nochmal die vergangene Saison Revue passieren lassen und mit Hilfe der Videos einige Aspekte, die die Snookerwelt in den letzten Monaten bewegt haben, aufgreifen. Das Video der Woche ist immer auch im Mini-Format rechts in der Sidebar zu finden. Für diese 21. Kalenderwoche habe ich mich für ein Century Break von Ronnie O'Sullivan in Höhe von 123 Punkten bei den China Open 2011 entschieden. Bezeichnend für die Saison von O'Sullivan: Bis kurz vor Turnierbeginn konnte niemand sicher sein, dass er überhaupt antritt. Er kam und verlor. Aber dass er ein Genie ist, zeigte er trotzdem:

Q School 2011: Event 3 (Last 32)

In der World Snooker Academy in Sehffield läuft das letzte von insgesamt drei Q School Turnieren, mit deren Hilfe Tickets für die Main Tour 2011/12 verteilt werden. Jeder Spieler, der ein Halbfinale bei einem der drei Turniere erreicht, ist in der nächsten Saison dabei. Die beiden deutschen Teilnehmer Lasse Münstermann und Augusto Ruckauf haben ihre Chancen leider bereits vertan. Pro Turnier gibt's also vier Tickets zu gewinnen, acht wurden bereits ausgegeben, vier Plätze sind noch frei. Wer diese vier Plätze erhält, entscheidet sich am Samstag. 32 Spieler sind noch im Rennen. Hier gibt's den Turnierbaum für die letzten drei Runden des letzten Q School Events:

Donnerstag, 26. Mai 2011

Rückblick auf die Saison 2010/11 (Video)

Die Saison 2010/11 war eine ereignisreiche Zeit für Snooker. Während auf Seiten der Fans -ausgelöst durch den Higgins-Skandal- viel über Manipulation, Betrug und Glaubwürdigkeit des Sports gestritten wurde, begann der Weltverband, sich zu mausern.

Mittwoch, 25. Mai 2011

Players Tour Championship Turnier in Deiner Stadt

Heute erreicht mich per eMail dieser Aufruf von Dragonstars an alle Snookerclubs und Vereine in Deutschland: Man sucht für das letzte PTC-Turnier im Januar 2012 noch einen Austragungsort und bittet um Bewerbung. Hier der Text:

World Cup 2011: Die Länder stehen fest!

Vom 11. - 17. Juli findet im World Trade Centre von Bangkok, Thailand der PTT-EGAT World Cup 2011 statt. Bei World Snooker ist zwar noch keine offizielle Pressemeldung zu finden, aber die 20 Teilnehmer-Nationen stehen nach einem Artikel bei timesofmalta.com bereits fest. Demnach wird Malta von Tony Drago und Alex Borg repräsentiert. Welche Spieler die anderen Teams bilden, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Wenn aber -wie geplant- jeweils die zwei Höchstplatzierten eines Landes ein Team bilden, kann man ja schonmal ein bisschen spekulieren. Für einige Spieler dürfte es aber nach dieser Regel schwierig werden, einen eindeutigen Partner zu finden. Hier ist jeder herzlich eingeladen, seine Gedanken zu teilen! Die 20 Nationen auf einen Blick:

Montag, 23. Mai 2011

Australian Open angekündigt

Jetzt ist es endlich raus: Das erste große Weltranglistenturnier der World Snooker Main Tour 2011/12 findet vom 18. - 24. Juli 2011 in Bendigo (Victoria), Australien statt. Damit gibt's zum ersten Mal in der Geschichte des Profi Snooker ein reguläres Ranglistenturnier in Down Under. Die Australian Goldfields Open sind für die nächsten drei Jahre gesichert und werden im Bendigo Stadium ausgetragen. Zuständig für die TV-Berichterstattung in Australien ist der Sender FOX SPORTS. Der führende australische Sportsender hat u.a. bereits die Weltmeisterschaft 2010 übertragen, die der Australier Neil Robertson gewann. Mit IMG Media als Produktions- und Distributionspartner werden die Australian Open weltweit in über 66 Ländern gezeigt.

Lasses letzte Chance

Auch das zweite Turnier der Q School, bei der insgesamt 12 Main Tour Teilnehmer ermittelt werden, ist zu Ende. Vier Plätze sind noch frei und auch für Lasse Münstermann gibt's noch die Chance, ein Ticket für die Main Tour 2011/12 zu ergattern. Glücklicherweise wäre Lasses erster Gegner beim dritten und letzten Turnier der Q School eigentlich David Morris gewesen, der sich aber bereits mit Turnier Nr. 2 qualifizieren konnte. Lasse ist somit kampflos eine Runde weiter und trifft am Mittwoch in Runde 2 auf Duane Jones. Um sich zu qualifizieren, müsste Lasse dieses und die folgenden drei Matches für sich entscheiden. Für alle, die mit unserer deutschen Hoffnung mitfiebern wollen, habe ich hier alle Spieltermine für Lasse aufgelistet. Die Ergebnisse werden nachgetragen. Die Matches können via Live-Scorer von World Snooker verfolgt werden.

Donnerstag, 19. Mai 2011

Lasse, unsere Hoffnung

Beim zweiten Event der Q School in der World Snooker Academy in Sheffield hat der deutsche Teilnehmer Lasse Münstermann die erste Hürde gemeistert. Mit einem 4-0 Whitewash konnte der Mann aus Ratingen den Engländer Alex O'Donaghue besiegen. Jetzt trennen Lasse nur noch 4 Siege von der Main Tour Teilnahme. Nächster Gegner am Freitag Nachmittag ist Ben Harrison, der sich ebenfalls mit 4-0 gegen den Pakistaner Shehzad Iqbal durchsetzen konnte. Die vier Halbfinalisten des Turniers erhalten ein Ticket für die Main Tour 2011/12. Hier habe ich mal versucht, Lasses Weg zu veranschaulichen und so das Mitfiebern ein wenig zu erleichtern. Die Spiele können alle via Live-Scorer von World Snooker verfolgt werden! Also Leute, lasst den Ticker heiß laufen und drückt alle die Daumen! Es ist höchste Zeit für einen deutschen Spieler auf der World Snooker Main Tour und die Chance ist zum Greifen nah. Zeig's ihnen, Lasse!

Details zu PTC 1-4

World Snooker hat Einzelheiten zu den ersten vier Turnieren der Players Tour Championship 2011/12 veröffentlicht. Die Spieler haben nun bis zum 7. Juni 2011 Zeit, sich für die Turniere anzumelden. Die PTC-Serie besteht aus insgesamt 12 Turnieren, von denen 6 in Großbritannien und 6 auf dem europäischen Festland ausgetragen werden. Hier gibt's die wichtigsten Infos auf einen Blick:

Mittwoch, 18. Mai 2011

Welche Spieler sind 2011/12 dabei?

Werfen wir einen Blick auf die Spieler, die bei der Main Tour 2011/12 mit von der Partie sind. Zunächst fällt auf, dass in dieser Saison nicht mehr wie in den Jahren zuvor 96 Spieler, sondern insgesamt 100 Spieler an der Main Tour teilnehmen. Somit wäre schonmal die Frage geklärt, wo die vier Wildcard-Spieler untergebracht werden: Sie ersetzen nicht mehr andere Spieler, sondern wurden einfach hinten angehängt. Bei den Wildcardteilnehmern handelt es sich übrigens um James Wattana, Luca Brecel, Yu Delu und Lucky Vatnani.

Dienstag, 17. Mai 2011

Q School 2011: Vier Rückkehrer

Das erste von insgesamt drei Q School Turnieren ist zu Ende und vier Spieler konnten sich mit dem Einzug ins Halbfinale einen Platz auf der Main Tour sichern: Robin Hull, Adam Wicheard, David Grace und Andrew Norman.

Montag, 16. Mai 2011

Premier League 2011: Die 10 Teilnehmer stehen fest!

Nachdem am Wochenende das neue Format vorgestellt wurde, in dem sich die 2011 PartyCasino.com Premier League Snooker präsentieren wird, hat World Snooker nun auch die 10 Teilnehmer bekannt gegeben, die ab dem 18. August 2011 in 4-Mann-Turnieren um den Titel des Premier League Champion 2011 kämpfen werden.

Das Ende einer Ära

Für die einen ist John Higgins nun ein Betrüger. Einer, den man nicht mehr ernst nehmen kann, egal, wie gut er Snooker spielt. Für die anderen ist er das Opfer einer fiesen Kampagne, der nun ungerecht behandelt wird.

Samstag, 14. Mai 2011

Premier League in neuem Format

Die 2011 PartyCasino.com Premier League Snooker startet am Donnerstag, den 18. August 2011 und es wird einige interessante Änderungen geben. Das Turnier hat nicht mehr wie im letzten Jahr und den Jahren zuvor nur sieben Teilnehmer, von denen jeder gegen jeden spielt, sondern zehn, die sich in kleinen 4-Mann-Turnieren messen. Jeder der zehn Spieler wird an vier Turnieren teilnehmen, bei denen es Punkte für gewonnene Frames gibt. Pro Spieltag wird es also drei Partien geben -zwei Halbfinals und ein Finale-, wobei jedes Match über eine Distanz von maximal fünf Frames gespielt wird. Das bedeutet: Es geht bis 3, "tote Frames" werden nicht gespielt.

Dienstag, 10. Mai 2011

Ab 11. Mai ist Q School!

Vom 11. - 28. Mai 2011 findet in der World Snooker Academy in Sheffield die Q School statt. Insgesamt 124 Teilnehmer kämpfen in drei Turnieren um einen Platz auf der Main Tour. Das Startgeld beträgt £1.000. Die 12 Halbfinalisten der drei Turniere bekommen ein Ticket für die Main Tour 2011/12. Unter den Teilnehmern sind mit Lasse Münstermann und Augusto Ruckauf auch zwei deutsche Spieler.

Montag, 9. Mai 2011

John Higgins ist Spieler des Jahres

Am Freitagabend fanden im Dorchester Hotel in London die World Snooker Awards 2010/2011 statt. Zum World Snooker Spieler des Jahres wurde John Higgins gewählt, der in dieser Saison UK Championship, Welsh Open und Weltmeisterschaft gewann. Der "Wizard of Wishaw" bei World Snooker: "Es ist eine große Ehre für mich, den Titel 'Spieler des Jahres' zu tragen. Es ist eine sehr gute Möglichkeit, mit dieser unglaublichen Saison abzuschließen. Einen vierten Weltmeistertitel zu holen, war ein neues Hoch in meiner Karriere und ich hoffe, es werden viele weitere Titel folgen."

WM 2011 - Das Finale (YouTube Patchwork) /Snooker TV macht Inventur

Seit dem Ende der Weltmeisterschaft werden bei YouTube im Auftrag von Eurosport SA fleißig Videos gelöscht. Das ist zwar schade, aber glücklicherweise ist Eurosport ja nicht der einzige TV-Sender, der Snooker zeigt und es sind auch nicht alle Videos betroffen. Leider werden nun einige Breaks und Playlists auf Snooker TV nicht mehr verfügbar sein. Eine gute Gelegenheit für eine Bestandsaufnahme: In den nächsten Tagen und Wochen werde ich also mal wieder alles durchgehen und Karteileichen entfernen bzw. Videos ersetzen. Wie passend, dass auch unsere Bundesregierung derzeit Inventur macht.

Freitag, 6. Mai 2011

Break 120 Graeme Dott (WM 2011)

Nicht nur Ronnie O'Sullivan war dieses Jahr bei der Weltmeisterschaft im Crucible auf dem Weg zum Maximum Break. Pocket Dynamo Graeme Dott schaffte im Viertelfinale gegen Judd Trump sogar 120 Punkte, scheiterte dann aber an Gelb:

Break 96 Ronnie O'Sullivan (WM 2011)

Ronnie O'Sullivan auf Maximum-Kurs: Eine 147 gab's bei dieser WM zwar nicht, aber mehrmals waren Spieler auf dem besten Wege. So zum Beispiel Ronnie O'Sullivan in Frame 7 seiner Erstrundenpartie gegen Dominic Dale:

Mittwoch, 4. Mai 2011

WM erreicht traumhafte Einschaltquoten

Die kürzlich zu Ende gegangene Snooker Weltmeisterschaft im Crucible Theatre, Sheffield war ein voller Erfolg und wird von vielen als die beste WM der letzten Jahre angesehen. Alleine bei der BBC sahen einer Pressemeldung bei World Snooker zufolge am Montagabend zwischenzeitlich rund 6,6 Millionen Menschen das Finale zwischen John Higgins und Judd Trump. Das ist die beste Quote der letzten fünf Jahre!

Die Weltrangliste nach der WM

Mit der Weltmeisterschaft ist auch die Saison 2010/2011 zu Ende und es gibt eine neue Weltrangliste. Neue Nr. 1 ist der Waliser Mark Williams, Judd Trump rückt vor auf Platz 9. Für Stephen Hendry reicht es noch so gerade für Platz 16. Mit dieser Liste werden dann auch die Teams für den World Cup im Juli in Bangkok zusammengestellt, wo jeweils die beiden höchstplatzierten eines Landes ein Team bilden. Das hat z.B. zur Konsequenz, dass das Team England aus Ali Carter und Mark Selby bestehen wird, und nicht -wie es vielleicht medienwirksamer wäre- aus Judd Trump und Ronnie O'Sullivan. Barry Hearn dazu gestern im Daily Star: "Für manche Menschen in England ist das in etwa so wie ohne Wayne Rooney zur WM zu fahren. Aber Regeln sind nunmal Regeln - Die Spieler, die sich für das Turnier qualifiziert haben, haben hart dafür gearbeitet und sich die Teilnahme verdient." Die neuen Top 16:

Die WM 2011 im Pressespiegel

Auch der deutschen Presse ist das Finale der Weltmeisterschaft in Sheffield nicht entgangen. Schade, dass dies so ziemlich der einzige Anlass für deutsche Zeitungen ist, über Snooker zu schreiben. Aber immerhin...

Eine Zusammenschau der in Deutschland erschienenen Zeitungsartikel:

Dienstag, 3. Mai 2011

Last Minute WM-Tipp: Ergebnis

Da ist die Weltmeisterschaft schon wieder vorbei und mit ihr auch unser Last Minute WM-Tipp. Und der Sieger heißt: Alex! Herzlichen Glückwunsch! 

Alex hatte sich in Runde 1 mit 71 Punkten auf Platz 2 schon eine gute Ausgangsposition ertippt. Besser war da nur Teilnehmer welseb, der mit nur einem falschen Tipp sage und schreibe 87 Punkte sammeln konnte und somit zu Beginn klar die Nase vorn hatte. Lange Zeit sah es dann auch so aus, als würde welseb den ersten Platz nicht mehr hergeben. Am Ende war es der Siegertipp (ZF 1), der Alex auf den ersten Platz (154 Punkte) katapultierte. Für welseb reichte es so nur noch für Platz 2 (152 Punkte), Gunnar nimmt mit 129 Punkten den dritten Platz ein. Schlusslicht ist Stephantastik mit 92 Punkten.

Ich hoffe, es hat Euch -trotz des ungewohnten Formats- ein wenig Spaß gemacht und würde mich freuen, wenn Ihr mir eine kurze Rückmeldung geben könntet! Da das Tippspiel kontinuierlich weiterentwickelt werden soll, bin ich für jede Art von Kritik dankbar! Vielleicht hat der ein oder andere ja auch noch Ideen für Zusatzfragen, Punkteverteilungen etc.. Das nächste Tippspiel kommt gewiss!

Hier gibt's nochmal das komplette Ergebnis im Überblick:

WM 2011: Wiederholungen bei Eurosport

Der TV-Sender Eurosport (DE) zeigt in den nächsten Tagen noch mehrmals die Aufzeichnung vom WM-Finale 2011 zwischen John Higgins und Judd Trump. Neben dem Eurosport Player und der Playlist bei Snooker TV, besteht also auch die Möglichkeit, sich das Finale noch einmal im Free TV anzusehen. Hier alle Sendetermine der Wiederholungen auf einen Blick:

Montag, 2. Mai 2011

WM 2011: Flukes, Fun und Frivolitäten im Crucible Theatre

Ein kleiner, netter BBC Zusammenschnitt einiger amüsanter Momente aus 17 Tagen Weltmeisterschaft (16.04. - 02.05.2011) im Crucible Theatre in Sheffield:

WM 2011 - John Higgins v Judd Trump (Das komplette Finale)

Finale verpasst? Hier gibt's das komplette Endspiel der Snooker Weltmeisterschaft 2011 im Crucible Theatre, Sheffield zwischen John Higgins und Judd Trump in der Playlist:

Snooker Classic 2011 - The World Champion Tour

Snooker Classic - Tickets bei eventim.de
Am 08. Mai 2011 startet in Dresden die Snooker Classic World Champion Tour, von der es dieses Jahr in Deutschland insgesamt fünf Turniere geben wird! Die weiteren Austragungsorte: Cottbus, Leipzig, Schwerin und Düren. Es werden natürlich wieder zahlreiche Stars aus der Szene zu sehen sein. Zudem soll es bei den Turnieren Großleinwände geben, auf denen die Spiele LIVE verfolgt werden können. Außerdem bekommt bei jedem Event ein Zuschauer die Möglichkeit, einen Frame gegen einen Top-Profi seiner Wahl zu spielen und so sein Können auf dem grünen Tuch unter Beweis zu stellen. Über den Link am Ende des Posts geht's direkt zur Ticketübersicht bei eventim.de. Karten gibt's bereits ab €20,25! Hier gibt's alle Termine der Snooker Classic World Champion Tour 2011 auf einen Blick:

Neuer Vorläufiger Kalender für die Saison 2011/2012

World Snooker hat wieder einen neuen vorläufigen Kalender für die Saison 2011/2012 veröffentlicht. Der bisherige Kalender ist damit also hinfällig. Das bedeutet aber nicht, dass alles schon feststeht! Die Termine sind nach wie vor provisorischer Natur und können sich nochmal ändern! Zwei neue Ranglistenturniere im Juli und April wurden noch nicht bekannt gegeben. Hier gibt's bis jetzt nur die Termine. Damit es etwas übersichtlicher wird, habe ich den einzelnen Turniertypen Farben zugeordnet: Die PTC-Events (alles Ranglistenturniere!) sind orange, Qualifikationsrunden sind grün, Einladungsturniere blau und die großen Weltranglistenturniere rot. Der endgültige Snooker TV Kalender für die komplette Saison entsteht hier.

UK Championship und Masters ziehen um

Zwei der wichtigsten und traditionsreichsten Turniere der World Snooker Main Tour bekommen in der nächsten Saison eine neue Heimat. Die UK Championship wird wieder im Barbican Centre in York stattfinden, das Masters wird innerhalb Londons von der Wembley Arena in den Alexandra Palace verlegt.

Die UK Championship, das zweitgrößte Turnier nach der Weltmeisterschaft, findet dieses Jahr vom 03. - 11. Dezember nicht mehr, wie die letzten 4 Jahre im Telford International Centre, sondern wieder (wie bereits in den Jahren 2001 - 2006) im Barbican Centre, York statt. Das ist einer aktuellen Pressemeldung bei World Snooker zu entnehmen.

Tickets für das German Masters 2012 verfügbar!

Nächstes Jahr findet im Berliner Tempodrom vom 01. - 05. Februar 2012 zum zweiten Mal das German Masters statt und bei eventim.de sind ab sofort Tickets vefügbar! Das neue Weltranglistenturnier der World Snooker Main Tour erfreute sich im Februar diesen Jahres bei Fans und Spielern gleichermaßen größter Beliebtheit. Die besondere Atmosphäre im Tempodrom und eine ganz neue Anordnung der Turniertische machen das German Masters zu einem einzigartigen Snookerturnier mit ganz besonderem Charme. Als Titelverteidiger wird Mark Williams ins Rennen gehen, der dieses Jahr im Finale Mark Selby mit 9-7 besiegen konnte.
Hier bietet sich also eine gute Gelegenheit, den Stars der Szene mal aus der Nähe bei der Arbeit zuzuschauen und gleichzeitig ein unvergessliches Wochenende in der Hauptstadt zu verbringen. Lust bekommen? Mit einem Klick auf den untenstehenden Link geht's direkt zur Ticket-Übersicht für das German Masters 2012:

WM 2011: Aufzeichnung vom Finale (Teil 1)

Der 21-jährige Judd Trump führt im Finale der Weltmeisterschaft nach der zweiten Session mit 10-7 gegen den Schotten John Higgins. Und diese Führung ist absolut verdient: Der Youngster geht furchtlos jeden langen Ball an und dominiert das Match mit seinem unheimlich starken Lochspiel und einer unbändigen Spielfreude. Aber auch Gegner John Higgins beweist Nervenstärke und zeigt seine bisher stärkste WM-Leistung. Heute um 15:00 Uhr MESZ geht's weiter und ab 20:00 Uhr wird dann der Sieger ermittelt. HIER bei Snooker TV gibt's wieder die gewohnten Live-Infos! Wer die erste Hälfte dieser Partie verpasst hat, ist hier genau richtig: In Frame Nr. 6 spielte Judd Trump mit einer 102 das erste Century Break in diesem Finale und konnte damit zum 3-3 ausgleichen. Im folgenden siebten Frame war Trump auf Maximum-Kurs, schaffte aber nur 64 Punkte und musste den  Frame daraufhin sogar noch abgeben. In Frame 12 folgte das zweite Century Break des Tages mit 103 Punkten, ebenfalls von Judd Trump, der so mit 7-5 in Führung ging. In Frame 17 hatte John Higgins die Chance, auf 8-9 zu verkürzen, nutzte diese allerdings nicht. Hier die besagten vier Frames auf einen Blick:

Sonntag, 1. Mai 2011

WM 2011: Das Finale (LIVE)

Und wieder geht eine Weltmeisterschaft zu Ende: Ab heute um 15:00 Uhr MESZ wird im Crucible Theatre in Sheffield der World Snooker Champion 2011 ermittelt. Bei den beiden verbliebenen Kandidaten für den mit £250,000 dotierten Titel  handelt es sich um den dreifachen Weltmeister John Higgins aus Schottland und den 21-jährigen Engländer Judd Trump, der vor diesem Turnier noch nie ein Match im Crucible gewonnen hat. Trump schaltete in der ersten Runde Titelverteidiger Neil Robertson aus, bezwang danach Martin Gould, Graeme Dott und zuletzt Ding Junhui. Higgins gelang der Einzug ins Finale über Stephen Lee, Rory McLeod, Ronnie O'Sullivan und Mark Williams. Die genauen Ergebnisse, auch der einzelnen Sessions, sind hier zu finden! Die Live-Übertragung vom Finale beginnt bei Eurosport an beiden Tagen planmäßig pünktlich um 15 Uhr MESZ. Außerdem besteht die Möglichkeit, das Spiel via BBC zu verfolgen. Informationen zum Empfang der BBC-Streams gibt's in der Sektion Live-Stream. Hier in diesem Post gibt's die Zwischenstände des Endspiels und immer aktuelle Links, die bei der Suche nach einem geeigneten Stream behilflich sein können:

WM 2011 - John Higgins v Mark Williams (Frames 25, 28 und 31)

Das zweite Halbfinale der WM 2011 zwischen John Higgins und Mark Williams ging am Ende zugunsten des Schotten aus: Mit 17-14 gewann der "Wizard of Wishaw" dieses packende Match und trifft damit heute im Finale auf den 21-jährigen Judd Trump, der sich im ersten Halbfinale gegen Ding Junhui durchsetzten konnte.
Hier habe ich drei Frames der Begegnung Higgins-Williams ausgewählt: 1. Mark Williams war in Frame 25 auf Maximum-Kurs, bevor ihm bei 105 Punkten die Weiße in die Ecktasche fiel. 2. In Frame 28 spielte John Higgins ein grandioses Century Break in Höhe von 123 Punkten. 3. Durch geschicktes taktisches Spiel gelang es Mark Williams noch fast, Frame 31 für sich zu entscheiden und auf einen Frame Rückstand zu verkürzen. John Higgins aber behielt am Ende die Nerven: