Sonntag, 2. Mai 2010

John Higgins in Wettbetrug verwickelt?

Der News of the World zufolge, hat John Higgins sich bereit erklärt, gegen Schmiergeld absichtlich Frames zu verlieren. Ein Video, welches von verdeckten Reportern in Kiew gemacht wurde zeigt zumindest, dass John Higgins und sein Manager Pat Mooney offen darüber gesprochen haben, wie einfach beim Snooker manipuliert werden kann:

John Higgins bestreitet bis jetzt, jemals in Wettbetrug verwickelt gewesen zu sein. Er ist allerdings für die Dauer der Ermittlungen gesperrt. Pat Mooney ist von seinem Posten im WPBSA-Vorstand zurückgetreten.

Mixed Zone: Snooker-Profi Higgins wegen Manipulationsverdachts gesperrt - SPIEGEL ONLINE
Rolf Kalb berichtet ausführlich in seinem Blog
Bericht auf Snookerblog.de 
Auch andere Spieler sind in letzter Zeit verdächtigt worden, Spiele manipuliert zu haben.

BBC-Beitrag zu den Vorfällen. Interview mit Barry Hearn.