Montag, 29. April 2019

Mit Century ins Viertelfinale

Mit 13-11 setzte sich Kyren Wilson bei der World Snooker Championship 2019 in der Runde der Last 16 gegen Barry Hawkins durch und trifft nun im Viertelfinale auf David Gilbert, der zuvor Titelverteidiger Mark Williams ausschaltete. Insgesamt wurden in der Partie neun Century Breaks gespielt. In Frame 24 schaffte 'The Warrior' den Einzug in die Runde der Letzten 8 mit dieser 132:



Die andere Begegnung des Nachmittags endete 13-9 für Ali Carter, der es nun im Viertelfinale mit Mark-Selby-Bezwinger Gary Wilson zu tun bekommt. Aufzeichnungen sind auf der Seite On Demand zu finden.

Sonntag, 28. April 2019

WM 2019: Mark Williams v David Gilbert (Frame 16)

Für eine weitere Überraschung sorgte David Gilbert, der sich in der zweiten Runde (Last 16) der WM 2019 mit 13-9 gegen Titelverteidiger Mark Williams durchsetzen konnte. Damit sind die Top 3 der aktuellen Weltrangliste - Ronnie O'Sullivan, Mark Selby, Mark Williams - nicht mehr im Turnier.

In Frame Nr. 16 konnte Mark Williams zwar mit 68 Punkten in Führung gehen, verschoss dann aber eine vermeintlich einfache Rote auf die Mitteltasche und David Gilbert konnte den Frame mit einem Break über 69 Punkte doch noch für sich entscheiden und so mit 9-7 in Führung gehen - bezeichnend für diese Partie:



Der 37-jährige aus Derby trifft im Viertelfinale auf Barry Hawkins oder Kyren Wilson.

Break 141 Judd Trump (WM 2019)

Das bisher höchste Break der Weltmeisterschaft 2019 spielte Judd Trump mit dieser 141 in der ersten Runde im Match gegen Thepchaiya Un-Nooh:



Judd Trump gewann am Ende mit 10-9 und trifft nun in der Runde der Last 16 auf Ding Junhui.

Samstag, 27. April 2019

Gary Wilson im Viertelfinale der WM

Zum ersten Mal in seiner Karriere steht Gary Wilson unter den letzten 8 der Weltmeisterschaft. Mit 13-10 setzte sich der 33-jährige Engländer in der Runde der Last 16 gegen den dreifachen Weltmeister Mark Selby durch und trifft nun im Viertelfinale der World Snooker Championship 2019 auf Ali Carter oder Zhou Yuelong. Damit steht bereits fest, dass ein Qualifikant im Halbfinale der WM stehen wird. Der ehemalige Taxifahrer aus Wallsend nach dem Sieg:



Im Jahr 2015 erreichte Gary Wilson das Finale der China Open, wo er Mark Selby mit 2-10 unterlag und so £35.000 Preisgeld einstreichen konnte. Mit dem Einzug ins Viertelfinale der Weltmeisterschaft hat die Nr. 32 der Weltrangliste jetzt schon £50.000 sicher.

Achja, in der ersten Runde der WM 2019 konnte sich Gary Wilson mit 10-9 gegen den Belgier Luca Brecel durchsetzen. Der letzte Frame wurde nach Re-Rack mit einer Dauer von 79 Minuten und 31 Sekunden zum längsten Decider in der Geschichte der WM im Crucible Theatre:

WM 2019: Shaun Murphy verpasst 147

Da ist ja einiges passiert in der ersten Woche der Weltmeisterschaft 2019 während meiner kleinen Auszeit. Das mit £50.000 dotierte Maximum Break wurde bisher allerdings noch nicht gespielt. Nah dran war Shaun Murphy in seinem Match gegen Neil Robertson in der Runde der Last 16.



Das Spiel endete mit 13-6 für Neil Robertson, der nun im Viertelfinale auf John Higgins oder Stuart Bingham trifft.

WM 2019: Stephen Maguire v James Cahill (Decider)

James Cahill, der sich als erster Amateur überhaupt für die WM im Crucible Theatre qualifizieren konnte und in der ersten Runde der WM 2019 niemand geringeren als Ronnie O'Sullivan mit 10-8 besiegte, erzwang in seinem zweiten Match in der Runde der Last 16 gegen Stephen Maguire den Decider:



Am Ende konnte sich Stephen Maguire mit 13-12 durchsetzen, der nun im Viertelfinale auf den Sieger der Partie zwischen Judd Trump und Ding Junhui treffen wird.

Freitag, 19. April 2019

£50.000 für ein Maximum Break

World Snooker und WPBSA haben den 147-Bonus für die WM auf £50.000 angehoben. Normalerweise erhöht sich das Preisgeld für ein Maximum Break pro Turnier um £5.000 und das wäre demnach auch der Preis für eine 147 im Crucible Theatre, denn Stuart Bingham konnte den Pot mit seinem Break in Peking neulich leer machen. Von den insgesamt 151 offiziellen Maximum Breaks wurden in dieser Saison zwölf gespielt. Die letzte 147 in den TV-Runden der Weltmeisterschaft spielte Stephen Hendry 2012.

Donnerstag, 18. April 2019

WM 2019: Zeitplan und Ergebnisse

Crucible Theatre
Dies ist der Zeitplan mit Ergebnissen zur World Snooker Championship 2019. Die Weltmeisterschaft der World Snooker Main Tour findet vom 20. April - 06. Mai 2019 im Crucible Theatre in Sheffield statt und wird live bei BBC und Eurosport übertragen. Das Preisgeld beträgt insgesamt über £2 Millionen und ist damit höher als bei jedem anderen Snookerturnier zuvor. Zum ersten Mal in der Geschichte der WM konnte sich mit James Cahill ein Amateur für die TV-Runden des Turniers qualifizieren. Titelverteidiger ist der Waliser Mark Williams, der 2018 im Finale John Higgins aus Schottland mit 18-16 bezwang. Hier bei snookertv sind alle wichtigen Infos und Links zu den verschiedenen Empfangsmöglichkeiten zu finden. Im Laufe des Turniers ist vor allem auf der Seite Live-Stream mit aktuellen Stream-Links zu rechnen. Viel Spaß!

WM 2019: Eurosport Sendeplan

Neben der BBC als Host Broadcaster zeigt auch Eurosport jede Menge Live-Bilder von der World Snooker Championship. Das Turnier wird vom 20.04. - 06.05.2019 im Crucible Theatre in Sheffield ausgetragen. Das Preisgeld für den Sieger beträgt £500.000. Der Titel wird von Mark Williams verteidigt. Auf der Seite Live-Stream sind rechtzeitig weitere Infos und die besten Stream-Links zu finden. Hier folgen die geplanten Live-Sendezeiten von Eurosport Deutschland zur WM 2019 auf einen Blick:

Mittwoch, 17. April 2019

WM 2019: Die Auslosung der ersten Runde (live)

Am Donnerstag (18.04.) um 12:00 MESZ findet die Auslosung für die Paarungen der ersten TV-Runde der Betfred World Snooker Championship 2019 statt. Die Ziehung wird von dem ehemaligen Profispieler und BBC-Experten John Parrot und dem Geschäftsführer von World Snooker, Barry Hearn vorgenommen. Dabei wird jedem der sechzehn gesetzten Spieler per Zufall jeweils einer der sechzehn Qualifikanten zugeordnet. Welche 16 das sein werden, entscheidet sich am Mittwoch (17.04.), wenn alle Spiele der dritten Qualifikationsrunde in die Final-Session gehen. Die Auslosung kann live bei World Snooker im YouTube-Kanal oder auf der Facebook-Seite verfolgt werden. Hier folgen Live-Stream und Draw:

Dienstag, 16. April 2019

(Q) WM 2019: Tag der Entscheidung (live)

Am Dienstag (16.04.) und Mittwoch (17.04.) ist Tag der Entscheidung bei der WM-Qualifikation im English Instititute of Sport in Sheffield und World Snooker ist live bei YouTube und Facebook auf Sendung.

Von anfänglich 128 Spielern sind noch 32 übrig, von denen 16 einen Platz unter den 32 Teilnehmern der Weltmeisterschaft im Crucible Theatre (20.04. - 06.05.2019) erhalten und dort in der ersten Runde jeweils auf einen der 16 gesetzten Spieler treffen.

Bemerkenswert: Mit dem Sieger der Begegnung Michael Judge v James Cahill wird sich zum ersten Mal ein Amateur für die Hauptrunden der World Snooker Championship qualifizieren.

Montag, 15. April 2019

WM 2019: BBC Sendeplan

Bei der Weltmeisterschaft (20.04. - 06.05.2019) ist als Gastgebende Rundfunkanstalt die BBC im Einsatz und versorgt uns mit Live-Bildern, Kommentaren und Analysen aus dem Crucible Theatre in Sheffield. Zusätzlich zum TV-Programm (BBC One/Two) können alle Spiele des Turniers im Live-Stream auf den Webseiten der BBC (Online) verfolgt werden. Hier folgen alle Sendetermine der British Broadcasting Corporation zur World Snooker Championship 2019 auf einen Blick:

WM 1994: Finale zwischen Jimmy White und Stephen Hendry

Jimmy White, der heute in der zweiten Runde der Qualifikation auf Ali Carter trifft, konnte zwar nie den Titel in Sheffield holen, schaffte es aber immerhin sechs mal ins Finale der Weltmeisterschaft. Bei seiner letzten Final-Teilnahme im Jahr 1994 war er ganz nah dran - eine Aufzeichnung aus der Reihe Crucible Classics der BBC:

Samstag, 13. April 2019

WM 2002: Peter Ebdon v Stephen Hendry (Decider)

Die Weltmeisterschaft steht vor der Tür und ich will die Gelegenheit in diesem Jahr mal wieder nutzen und in guter, alter snookertv-Manier die Videosammlung hier im Blog um ein paar Klassiker erweitern.

Im Finale der World Snooker Championship 2002 trafen Peter Ebdon und Stephen Hendry aufeinander. Der Engländer konnte sich am Ende mit 18-17 gegen den siebenfachen Weltmeister aus Schottland durchsetzen und so seinen ersten und einzigen WM-Titel holen. Für Stephen Hendry war es der letzte Auftritt in einem WM-Finale.

Donnerstag, 11. April 2019

Montag, 8. April 2019

(Q) WM 2019: Infos, Zeitplan und Ergebnisse

English Institute of Sport
Im English Institute of Sport (EIS) in Sheffield werden vom 10. - 17. April 2019 die Qualifikationsrunden der World Snooker Championship ausgetragen. Um sich für die TV-Runden (20.04. - 06.05) im Crucible Theatre der Stadt zu qualifizieren, müssen die Spieler drei Best-of-19-Matches in Folge gewinnen. Welchen 16 von insgesamt 128 Spielern das gelingt, entscheidet sich am Mittwoch (17.04.) wenn alle Partien der dritten Runde in die Final-Session gehen und World Snooker mit dem kostenlosen Live-Stream auf Facebook und YouTube dabei ist. Wer von Anfang an live dabei sein will, kann alle drei Runden im Stream von bet365 verfolgen. Hier folgt die Übersicht zur Qualifikation mit allen wichtigen Infos, Links und dem Zeitplan mit Ergebnissen.

Sonntag, 7. April 2019

Neil Robertson gewinnt zum zweiten Mal die China Open

Mit 11-4 setzte sich Neil Robertson heute im Finale der China Open 2019 gegen Jack Lisowski durch und holte sich damit bereits zum zweiten Mal den Titel in Peking. Für seinen insgesamt sechzehnten Ranglistentitel und den dritten in dieser Saison erhält der Australier £225.000, was ihn in der Weltrangliste von Platz 7 auf 4 befördert. Damit rutscht er im Draw der anstehenden Weltmeisterschaft in die obere Hälfte. Im 1 Year Ranking steht der 37-jährige jetzt an erster Stelle mit einem gewonnen Preisgeld von £590.500 im Laufe dieser Saison.

Für Jack Lisowski war das Finale der China Open trotz Niederlage mit einem Preisgeld über £90.000 das lukrativste Match seiner Karriere. Außerdem hat sich der Engländer mit seiner Leistung in Peking einen Platz unter den Top 16 der Weltrangliste gesichert und tritt damit bei der WM zum ersten Mal als gesetzter Spieler an. Einen Ranking-Titel konnte der 27-jährige aus Cheltenham bisher noch nicht gewinnen.

Samstag, 6. April 2019

China Open 2013: Mark Selby v Neil Robertson (Finale)

Neil Robertson, der gerade im Halbfinale der China Open 2019 steht, konnte schon einmal in Peking den Titel holen. Im Jahr 2013 setzte sich der Mann aus Melbourne mit 10-6 gegen Mark Selby durch. Der letzte Frame der Begegnung in einer dreiteiligen Aufzeichnung von Eurosport NL:



Runner-Up Mark Selby spielte damals übrigens in Runde 1 fast ein Maximum Break, verschoss allerdings Schwarz am Ende und es blieb bei 140 Punkten.

Eurosport-Kommentator Andrea Campagna feiert Robertson-Double

Der Australier Neil Robertson, der gerade im Halbfinale der China Open 2019 gegen Luca Brecel aus Belgien spielt, konnte sich zuvor im Viertelfinale des Turniers mit 6-0 gegen den Engländer Sam Craigie durchsetzen, der es zum ersten Mal unter die Last 8 eines Ranglistenturniers geschafft hat. Im letzten Frame der Begegnung spielte 'The Thunder' im Rahmen eines Century Breaks über 115 Punkte dieses ungewöhnliche Double, was den italienischen Eurosport-Kommentator Andrea Campagna zur Höchstform auflaufen ließ.

Donnerstag, 4. April 2019

WM 2019: Übersicht und Turnierbaum

Die Betfred World Snooker Championship findet vom 20. April - 06. Mai 2019 statt und wird live bei BBC und Eurosport im TV übertragen. Austragungsort ist seit 1977 das Crucible Theatre in Sheffield. Titelverteidiger ist der Waliser Mark Williams, der letztes Jahr den vierfachen Weltmeister John Higgins in einem dramatischen Finale mit 18-16 bezwang und sich so seinen dritten WM-Titel holte. Die Qualifikationsrunden werden vom 10. - 17. April im English Institute of Sport, ebenfalls in Sheffield gespielt. Mit insgesamt über £2 Millionen Preisgeld ist diese Weltmeisterschaft das höchstdotierte Snookerturnier aller Zeiten. Dieser Post dient als Übersicht zum Turnier mit allen wichtigen Infos zum Format, allen Links und dem Turnierbaum:

Mittwoch, 3. April 2019

147 - Stuart Bingham - 03.04.2019 - China Open, Peking

Stuart Bingham spielte im siebten Frame seiner Partie gegen Peter Ebdon in Runde 2 der China Open 2019 das fünfte Maximum Break seiner Karriere.



Der Bonus für eine 147 steht zur Zeit bei £20.000. Sollte dies das höchste Break des Turniers bleiben, bekäme Stuart Bingham zusätzlich £7.000 für das High Break.

Sein letztes Maximum Break spielte der Engländer übrigens genau vor einem Jahr in der selben Runde und im selben Frame der China Open und ging so gegen Ricky Walden mit 4-3 in Führung.

WM-Quali im kostenlosen Live-Stream

Die letzte Runde der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2019 wird von World Snooker bei Facebook und YouTube im kostenlosen Live-Stream übertragen. Die Qualifikationsrunden der Betfred World Snooker Championship werden vom 10. - 17. April 2019 im English Institute of Sport in Sheffield ausgetragen. Insgesamt 128 Spieler haben die Chance, einen der 16 freien Plätze unter den Last 32 zu ergattern, die ab dem 20. April in den TV-Runden im Crucible Theatre um den WM-Titel kämpfen werden.

Die dritte und letzte Runde der Qualifikation findet am Dienstag, 16. und Mittwoch, 17. April statt. Die Sessions beginnen an beiden Tagen jeweils um 12:00 und 18:00 Uhr MESZ. Alle sechzehn Entscheidungen fallen am Mittwoch.

Neben der Live-Übertragung einzelner Begegnungen wird es außerdem Interviews mit den Spielern sowie Kommentare und Analysen von Rob Walker und Neal Foulds geben.

HIER geht's zur Facebook-Seite von World Snooker und HIER zum Kanal bei YouTube. Wer die komplette Qualifikation live verfolgen möchte, findet auf der Seite Live-Stream weitere Informationen.

Dienstag, 2. April 2019

Eurosport zeigt Aufzeichnungen zwischen China Open und WM

Nach den China Open (01. - 07.04.2019) und vor der Weltmeisterschaft (20.04. - 06.05.2019) zeigt Eurosport noch einige Aufzeichnungen vergangener Turniere. Neben dem Finale der China Open 2019 stehen Wiederholungen der WM 2018, der UK Championship 2018 und des Masters 2019 auf dem Programm. Hier folgt eine Übersicht mit allen geplanten Snooker-Sendezeiten bei Eurosport Deutschland zwischen dem 07. und dem 20. April 2019: