Dienstag, 29. November 2016

UK Championship 2016: Shaun Murphy v Dominic Dale (Decider)

Shaun Murphy setzt sich bei der UK Championship 2016 in der Runde der Last 32 mit 6-5 gegen Dominic Dale durch:

Montag, 28. November 2016

Oliver Lines stoppt Judd Trump

Oliver Lines konnte bei der UK Championship 2016 die Nr. 3 der Weltrangliste, Judd Trump mit 6-2 bezwingen und so in die Runde der Last 32 einziehen, wo er nun auf Jimmy Robertson trifft. Der 21-jährige Mann aus Leeds, dessen Vater Peter sich in der ersten Runde des Turniers gegen Titelverteidiger Neil Robertson durchsetzen konnte, spielte im sechsten Frame der Begegnung ein geniales Break über 61 Punkte und baute seine Führung so auf 4-2 aus:

Sonntag, 27. November 2016

Fergal's Fünf

Mit 6-5 gewinnt Fergal O'Brien (Nr. 50 der aktuellen Weltrangliste) gegen Barry Hawkins (11) in der zweiten Runde (Last 64) der UK Championship 2016 und spielt dabei fünf Century Breaks über 101, 100, 111, 111 und 113 Punkte. Das ist neuer Rekord. Der 44-jährige Mann aus Irland trifft damit in der Runde der Last 32 auf den Schotten Stephen Maguire (19). Und hier sind sie, die fünf Centuries des Fergal O'Brien, in der Reihenfolge ihrer Entstehung und das Interview nach dem Spiel:

Samstag, 26. November 2016

UK Championship 2016: Turnierbaum (Last 32)

Am Montag, 28.11. beginnt bei der UK Championship 2016 in York die dritte Runde und 32 Spieler sind noch übrig im Kampf um den mit £170.000 dotierten Titel des UK Champion 2016. Titelverteidiger Neil Robertson unterlag gleich in der ersten Runde dem 46-jährigen Engländer Peter Lines, der sich mit 6-3 gegen den Australier durchsetzen konnte. Live-Bilder aus dem Barbican Centre liefern BBC und Eurosport. Hier bei snookertv gibt es neben dem Zeitplan mit Ergebnissen und den Sendeterminen natürlich auch wieder die besten Live-Streams. Hier folgt der neue Turnierbaum, wie er hier im Blog in Zukunft für die Last 32 eingesetzt werden soll:

Freitag, 25. November 2016

147 - Issara Kachaiwong - 25.11.2016 - IBSF World Snooker Championship, Doha

Issara Kachaiwong aus Thailand gelingt bei der IBSF World Snooker Championship 2016 in Doha in der Runde der Last 64 gegen den Australier Peter McCullagh das Maximum Break:

UK Championship 2016: Sendetermine (BBC)

Am Samstag, 26. November beginnt bei der UK Championship 2016 im Barbican Centre, York mit der zweiten Runde (Last 64) auch die TV-Übertragung. Als Host-Broadcaster ist die britische öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt BBC im Einsatz und versorgt uns mit Live-Bildern und Analysen. Neben dem TV-Angebot (One/Two) gibt es auf den Webseiten der BBC (Online) die Möglichkeit, alle Spiele des Turniers im Live-Stream zu verfolgen. Hier folgt der BBC-Sendeplan zur UK Championship 2016 mit allen Live-Übertragungen, Highlights und Extras:

Donnerstag, 24. November 2016

Break 141 Mark King (UK Championship 2016)

Der frischgebackene Champion der Northern Ireland Open, Mark King verlor sein Auftaktmatch bei der UK Championship 2016 in York gegen Sam Craigie mit 2-6. Im zweiten Teil der Session spielte King immerhin noch das neue High Break des Turniers, nachdem ihm ein Frame wegen Verspätung nach der Pause aberkannt wurde:

147 - Neil Robertson - 06.12.2015 - UK Championship, York

Mittwoch, 23. November 2016

UK Championship 2016: Sendetermine (Eurosport)

Mit der zweiten Runde (Last 64) beginnt bei der UK Championship 2016 in York am Samstag, 26.11. auch die TV-Übertragung. Neben der gastgebenden Rundfunkanstalt BBC zeigt auch der Sportsender Eurosport Live-Bilder aus dem Barbican Centre. Hier folgt der Live-Sendeplan für Eurosport 1 und 2 (DE):

Montag, 21. November 2016

Mark King triumphiert in Belfast

Mark King konnte sich bei den Northern Ireland Open 2016 in Belfast in einem spannenden, wendungsreichen Finale mit 9-8 gegen Barry Hawkins durchsetzen und so zum ersten Mal in seiner 25-jährigen Karriere als Snookerprofi ein Turnier der Main Tour gewinnen. In der Weltrangliste klettert der 42-jährige Engländer mit dem Sieg von Platz 35 auf Platz 22. Außerdem erhält 'The Romford Battler' die Alex Higgins Trophy und ein Preisgeld in Höhe von £70.000.

Sonntag, 20. November 2016

Northern Ireland Open 2016: Anthony Hamilton v Barry Hawkins (Decider)

Entscheidungsframe im zweiten Halbfinale der Northern Ireland Open 2016 zwischen Anthony Hamilton und Barry Hawkins. Der Sieger trifft im Finale auf Mark King:

Samstag, 19. November 2016

UK Championship 2016: Zeitplan und Ergebnisse

Mit der UK Championship, die vom 22. November - 04. Dezember 2016 im Barbican Centre in York ausgetragen wird, beginnt die gemütliche Zeit der Snookersaison. Draußen ist es kalt und nass, die Tage werden kürzer. Zu Hause am Snooker-TV ist es warm und trocken, die Distanzen werden länger. Passend dazu lasse ich es mit diesem Turnier auch hier im Blog mal wieder etwas ruhiger angehen und lasse mir etwas mehr Zeit als sonst mit der Veröffentlichung der Infos. Trotzdem soll natürlich alles rechtzeitig da sein!

Freitag, 18. November 2016

Northern Ireland Open 2016: Mark Williams v Kyren Wilson (Decider)

Kyren Wilson, die Nr. 15 der aktuellen Weltrangliste setzt seine Siegesserie bei den Northern Ireland Open 2016 fort und gewinnt im Viertelfinale mit 5-4 gegen Mark Williams aus Wales. Zuvor konnte sich der 24-jährige Engländer mit 4-3 gegen Ronnie O'Sullivan durchsetzen. Im Halbfinale trifft Wilson nun auf den Iraner Hossein Vafaei Ayouri oder auf seinen Landsmann Mark King. Die Entscheidung:

IBSF World Snooker Championship 2016 in Doha

Vom 19. - 29. November 2016 wird in Doha, Katar die IBSF World Snooker Championship ausgetragen. An der Amateur-Weltmeisterschaft nehmen insgesamt 238 Spieler aus 57 Ländern teil. Autragungsort ist der Al-Sadd Sports Club, der für das Turnier mit 20 Snookertischen ausgestattet wurde. Unter den 129 Teilnehmern des Turniers der Herren sind mit Felix Frede und Lukas Kleckers auch zwei deutsche Spieler. Der Sieger erhält ein Ticket für die World Snooker Main Tour. Neben einem Live-Scoring ist für die Tische 1-4 auch ein Live-Stream angekündigt. In diesem Post werden alle wichtigen Links und Infos gesammelt:

Northern Ireland Open 2016: Ronnie O'Sullivan v Kyren Wilson (Decider)

Mit 4-3 konnte sich Kyren Wilson im Achtelfinale der Northern Ireland Open 2016 in Belfast gegen Ronnie O'Sullivan durchsetzen und trifft damit im Viertelfinale auf Mark Williams. Der Decider:

Dienstag, 15. November 2016

Northern Ireland Open 2016: Turnierbaum (Last 32)

Am Donnerstag, 17.11. sind von den 128 Teilnehmern der Northern Ireland Open 2016 im Titanic Exhibition Centre von Belfast noch 32 Spieler übrig, die um den mit £70.000 dotierten Titel und die Alex Higgins Trophy kämpfen. Das zweite Turnier der neuen Home Nations Series wird LIVE bei Eurosport und   Quest übertragen. Hier bei snookertv gibt es neben dem Zeitplan mit Ergebnissen, den Sendeterminen für Eurosport und den Live-Streams ab der Runde der Last 32 (Runde 3) den Draw dieses Turniers auch mal wieder im guten, alten Turnierbaum.

Nachdem am Donnerstag die Spiele der dritten und vierten Runde (Best of 7) absolviert wurden, geht's am Freitag, 18.11. weiter mit den Viertelfinals (Best of 9). Am Samstag, 19.11. folgen die Halbfinals (Best of 11). Das Finale (Best of 17) wird am Sonntag, 20.11. in zwei Sessions (8/9) ausgetragen.

Montag, 14. November 2016

Break 133 Ronnie O'Sullivan (Northern Ireland Open 2016)

Das bisher höchste Break der Northern Ireland Open 2016, eine 133er Total Clearance, kompiliert von Ronnie O'Sullivan in seinem ersten Match gegen David John zum 4-1 Endstand:

Break 117 Luca Brecel (Northern Ireland Open 2016)

Mit 4-0 gewinnt der 21-jährige Belgier Luca Brecel sein erstes Match bei den Northern Ireland Open 2016 in Belfast gegen Shaun Murphy und trifft damit am Mittwoch in der zweiten Runde auf Jamie Cope. Im dritten Frame spielte die Nr. 30 der aktuellen Weltrangliste eine Clearance über 117 Punkte:

Samstag, 12. November 2016

147 - Ronnie O'Sullivan - 08.11.2007 - Northern Ireland Trophy, Belfast

Ronnie O'Sullivan spielt sein siebtes Maximum Break am 08. November 2007 bei der Northern Ireland Trophy in Belfast:

Freitag, 11. November 2016

Northern Ireland Open 2016: Sendetermine (Eurosport DE/Quest)

Hier folgt der Live-Sendeplan für das Free-TV-Angebot von Eurosport Deutschland zur Northern Ireland Open 2016, 14. - 20. November in Belfast.

MO 14.11.2016 |14:00 - 17:45, 21:00 - 22:55
DI 15.11.2016 |14:00 - 18:15, 20:30 - 22:55
MI 16.11.2016 |14:00 - 18:30, 20:00 - 22:55
DO 17.11.2016 |13:00 - 17:00, 20:00 - 22:55
FR 18.11.2016 |13:00 - 17:00, 20:00 - 22:55
SA 19.11.2016 |14:00 - 17:00, 20:20 - 22:55
SO 20.11.2016 |14:00 - 17:00, 20:00 - 22:55

Der britische TV-Sender Quest zeigt ebenfalls Live-Bilder aus Belfast. Von Montag bis Freitag werden dort jeweils die Nachmittagssessions LIVE übertragen. Am Samstag und Sonntag ist Quest komplett LIVE dabei.

Weitere Eurosport-Sendezeiten sind auf der Seite Sendetermine zu finden. Links zu aktuellen Livestreams von Eurosport, Quest und anderen Sendern, die Live-Bilder aus Belfast zeigen, gibt es unter Live-Stream.

Break 143 John Higgins (Champion of Champions 2016)

Mit 6-4 setzte sich John Higgins im vierten Gruppenfinale des Champion of Champions 2016 gegen Judd Trump durch und trifft damit im Halbfinale des Turniers auf Ding Junhui. Im letzten Frame spielte der Schotte mit einer 143er Total Clearance das neue High Break:

Donnerstag, 10. November 2016

Break 132 Judd Trump (Champion of Champions 2016)

Mit 4-3 setzt sich Judd Trump in seinem ersten Match beim Champion of Champions 2016 gegen Anthony McGill durch und spielt im siebten Frame mit einer 132er Total Clearance das bisher höchste Break des Turniers und sein drittes in diesem Match:

Champion of Champions 2016: Mark Selby v Mark Allen (Decider)

Entscheidungsframe zwischen Mark Selby und Mark Allen im Finale der Gruppe 2. Der Sieger trifft am Freitag im zweiten Halbfinale des Champion of Champions 2016 auf Ronnie O'Sullivan:

Dienstag, 8. November 2016

Break 125 Ding Junhui (Champion of Champions 2016)

Mit 6-2 gewinnt Ding Junhui sein Gruppenfinale gegen Stuart Bingham und spielt damit am Freitag im Halbfinale des Champion of Champions 2016 gegen den Sieger der vierten Gruppe, der am Donnerstag ermittelt wird. Im neunten Frame der Begegnung spielte der Chinese eine 125 zum 5-4:

Break 132 Stuart Bingham (Champion of Champions 2016)

Neues High Break beim Champion of Champions 2016 - Mit einer 132er Total Clearance überbietet Stuart Bingham in seinem Match gegen Neil Robertson die 121 von Ronnie O'Sullivan und geht so mit 3-2 in Führung:

Northern Ireland Open 2016: Zeitplan und Ergebnisse

City Hall, Belfast
Die Home Nations Series macht vom 14. - 20. November 2016 Halt in Belfast. Im Titanic Exhibition Centre der Stadt wird mit den Northern Ireland Open 2016 das zweite Turnier der neuen Serie ausgetragen, bei der es einen Bonus über £1 Million für den Spieler gibt, der alle vier Turniere der Serie gewinnt. Bei den English Open in Manchester, dem ersten der vier Home Nations Events, konnte sich Liang Wenbo im Finale gegen Judd Trump durchsetzen und so zum ersten Mal in seiner Karriere ein Weltranglistenturnier der World Snooker Main Tour gewinnen. In Belfast erhält der Sieger des Turniers neben £70.000 Preisgeld/Ranglistenpunkten auch die Alex Higgins Trophy. Live-Bilder gibt's bei Eurosport und Quest. Hier bei snookertv ist rechtzeitig zu Beginn und während des Turniers auf der Seite Live-Stream wieder mit den aktuellen Live-Matches und den besten Stream-Links zu rechnen. Hier folgt der Zeitplan mit Ergebnissen:

Break 121 Ronnie O'Sullivan (Champion of Champions 2016)

Ronnie O'Sullivan gewinnt das erste Gruppenfinale des Champion of Champions 2016 in Coventry mit 6-2 gegen Martin Gould und spielt im letzten Frame der Begegnung mit einer Total Clearance über 121 Punkte das 831. Century Break seiner Karriere:

Montag, 7. November 2016

Champion of Champions 2016: Playlist

ITV4 per VPN oder direkt hier im Blog

Der britische TV-Sender ITV4 ist frei empfangbar und kann auch auf der offiziellen Webseite des Senders kostenlos im Live-Stream verfolgt werden. Hierzu ist lediglich eine einfache Anmeldung mit beliebigen Daten erforderlich. Es ist keine eMail-Bestätigung notwendig. Außerdem muss man mit einer britischen IP-Adresse auf den Stream zugreifen. Im Moment funktioniert z.B. der kostenlose VPN-Dienst UK new free VPN sehr gut. Weitere Informationen und Links dazu gibt es HIER.

Für die Dauer des Champion of Champions 2016 gibt es den von filmon.tv zur Verfügung gestellten ITV4 Livestream direkt hier im Blog. Alle Links sind auch auf der Seite Live-Stream zu finden.

Sonntag, 6. November 2016

Break 130 Ronnie O'Sullivan (Champion of Champions 2013)

Die erste Ausgabe des Champion of Champions im Jahr 2013 gewann Ronnie O'Sullivan. Im Finale setzte sich 'The Rocket' mit 10-8 gegen Stuart Bingham durch. Dabei spielte er mit einer 130er Total Clearance zudem das Höchste Break des Turniers:

ITV Snooker Trailer 1984

Der britische TV-Sender ITV, der nächste Woche das Champion of Champions in Coventry überträgt, hat auch früher schon Snooker gezeigt. Hier der Trailer zur Jameson Whiskey International Open 1984 in Newcastle upon Tyne:

Mit drei Centuries zum Titel

Mit drei Century Breaks in Folge beendet John Higgins das Finale gegen Stuart Bingham bei der China Championship 2016 in Guangzhou und gewinnt so zum ersten Mal seit der International Championship 2015 wieder ein Main Tour Event. Für den Titel erhält der 41-jährige Schotte ein Preisgeld in Höhe von £200.000, mehr als es außerhalb Großbritanniens je gegeben hat. Die letzten vier Frames der Begegnung:

Samstag, 5. November 2016

Deutsche Meisterschaft 2016 LIVE

In der Wandelhalle in Bad Wildungen werden vom 05. - 13. November 2016 die Deutschen Billardmeisterschaften 2016 ausgetragen. In den vier Disziplinen Snooker, Pool, Karambol und Kegel-Billard werden insgesamt 39 Deutsche Meister ermittelt. Einen Live-Stream gibt es bei sportdeutschland.tv. Dort können täglich von 09:00 - 22:00 Uhr Spiele aus allen Disziplinen LIVE und On Demand im Stream verfolgt werden. Beim Snooker machen die Damen den Anfang (05. - 06.11.), gefolgt von den Senioren (06. - 10.11.). Das Turnier der Herren wird vom 10. - 13.11. ausgetragen. Hier gibt's die Snooker-Livestreams und alle wichtigen Links und Infos zum Turnier:

Champion of Champions 2016: Sendetermine (ITV4)

Der britische TV-Sender ITV4 liefert die Live-Bilder zum Champion of Champions 2016. Das Einladungsturnier der World Snooker Main Tour wird vom 07. - 12. November 2016 in der Ricoh Arena in Coventry, England ausgetragen. Der mit £100.000 dotierte Titel wird von Neil Robertson verteidigt. Insgesamt beträgt das Preisgeld £300.000. Hier bei snookertv gibt es auf der Seite Live-Stream während des Turniers die besten Stream-Links. Hier folgt der Sendeplan für die Live-Übertragungen bei ITV4, wo alle Begegnungen des Champion of Champions LIVE gezeigt werden:

China Championship 2016: Stuart Bingham v Shaun Murphy (Decider)

Halbfinale der China Championship 2016: Mit einem Century Break über 114 Punkte konnte Stuart Bingham den Entscheidungsframe gegen Shaun Murphy für sich entscheiden. Im Finale trifft er auf John Higgins.

Freitag, 4. November 2016

Champion of Champions 2015: Neil Robertson v Mark Allen (Finale)

Im Finale des Champion of Champions 2015 standen sich Neil Robertson und Mark Allen gegenüber. Mit 10-5 konnte sich der Australier gegen den Nordiren durchsetzen und sich so das erste Ticket für die nächste Ausgabe des Turniers sichern. Hier folgt das komplette Finale in einem Video (Full HD). Die Kameraperspektive ist ein Traum im Gegensatz zu dem, was wir in diesen Tagen geboten bekommen:

China Championship 2016: Stuart Bingham v Michael Holt (Decider)

Auch in der zweiten Session des Tages ging eine Begegnung über die volle Distanz. Stuart Bingham gewann sein Viertelfinale der China Championship 2016 gegen Michael Holt, der sich zuvor ebenfalls in elf Frames gegen Neil Robertson durchsetzen konnte, mit 6-5. Damit trifft Staurt Bingham im Halbfinale auf Shaun Murphy. Der letzte Frame der Partie:

Donnerstag, 3. November 2016

Ein Tag, vier Spieler, sieben Century Breaks

Mark Allen, Shaun Murphy, Mark Selby und Stuart Bingham spielten im Viertelfinale am dritten Tag der China Championship 2016 zusammen insgesamt sieben Century Breaks (100-131). Hier gibt's die Videos von allen Breaks auf einen Blick:

China Championship 2016: Mark Selby v Mark Allen (Decider)

Mit 6-5 konnte sich Mark Allen im ersten TV-Match des dritten Tages der China Championship 2016 in Guangzhou gegen Mark Selby durchsetzen und trifft damit im Halbfinale auf John Higgins. Der Decider:

Champion of Champions 2016: Infos, Zeitplan und Ergebnisse

In der Ricoh Arena in Coventry wird vom 07. - 12. November 2016 das Champion of Champions ausgetragen. Bei dem Einladungsturnier kämpfen 16 Teilnehmer in 4 Gruppen um den mit £100.000 dotierten Titel. An den ersten vier Tagen (Montag - Donnerstag) werden am Nachmittag jeweils zwei Gruppen-Halbfinals (Best of 7) und am Abend das Finale (Best of 11) gespielt. Jeweils zwei der vier so ermittelten Gruppensieger treffen am Freitagnachmittag und -abend im Halbfinale (Best of 11) aufeinander. Am Samstag folgt das Finale in zwei Sessions (Best of 19). Live-Bilder gibt's beim britischen TV-Sender ITV4. Hier folgt der Zeitplan mit Ergebnissen und allen wichtigen Links und Infos zum Turnier:

Mittwoch, 2. November 2016

China Championship 2016: Neil Robertson v Michael Holt (Decider)

Das einzige Match in der ersten Runde der China Championship 2016 in Guangzhou, das über die volle Distanz ging, war die Begegnung zwischen Neil Robertson und Michael Holt. Der letzte Frame der Partie:

Dienstag, 1. November 2016