Montag, 21. November 2016

Mark King triumphiert in Belfast

Mark King konnte sich bei den Northern Ireland Open 2016 in Belfast in einem spannenden, wendungsreichen Finale mit 9-8 gegen Barry Hawkins durchsetzen und so zum ersten Mal in seiner 25-jährigen Karriere als Snookerprofi ein Turnier der Main Tour gewinnen. In der Weltrangliste klettert der 42-jährige Engländer mit dem Sieg von Platz 35 auf Platz 22. Außerdem erhält 'The Romford Battler' die Alex Higgins Trophy und ein Preisgeld in Höhe von £70.000.

Nachdem Mark King zu Beginn mit 1-5 in Rückstand geraten war, konnte er sechs Frames in Folge gewinnen und so mit 7-5 in Führung gehen. Die nächsten beiden Frames gingen an Barry Hawkins, der mit Breaks über 73 und 76 Punkte zum 7-7 ausglich. Mark King, der danach mit 8-7 erneut die Führung übernahm und so nur noch einen Frame vom Sieg entfernt war, gelang es in Frame Nr. 16, eine Respotted Black zu erzwingen, als er bereits 7 Foulpunkte benötigte:



Belohnt wurde er für seine Mühe aber zunächst noch nicht und so kam es zum Decider:



Das Interview nach dem Spiel:

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen