Montag, 17. Juni 2019

Tom Ford spielt Maximum Nr. 4

Im letzten Frame seiner Begegnung mit Fraser Patrick in der Qualifikation zur International Championship spielte Tom Ford das vierte Maximum Break seiner Karriere und gewann die Partie so mit 6-1. Dafür erhält der 35-jährige zunächst nur das Preisgeld von £6.000 für das Höchste Break, aber keinen zusätzlichen 147-Bonus. Den gibt's neuerdings erst am Ende der Main Tour unter der Voraussetzung, dass dann mindestens 20 Maximum Breaks innerhalb dieser Saison gespielt worden sind. In diesem Fall würden die Maximum-Spieler den 147-Bonus von £1 Million unter sich aufteilen. Fehlen also nur noch 19... Seine anderen drei Maximum Breaks spielte Tom Ford beim Grand Prix 2007, bei den Bulgarian Open 2012 (Video) und beim German Masters 2017. Die ewige Liste zählt nun insgesamt 152 Maximums.

Sonntag, 16. Juni 2019

World Cup 2019: Eurosport Sendeplan (live)

Die ersten Sendetermine der Saison sind da. Das erste TV-Turnier der World Snooker Main Tour 2019 ist der World Cup in Wuxi. Das Team-Event findet vom 24. - 30.06.2019 statt. Von Montag bis Freitag werden die Spiele der Gruppenphase ausgetragen, am Wochenende folgen die Play-Offs. Hier gibt's die geplanten Live-Übertragungszeiten von Eurosport Deutschland.

Freitag, 14. Juni 2019

World Cup 2019: Infos und Links

Vom 24. - 30.06.2019 wird im Wuxi City Sports Park Stadium der Sports Lottery Cup Wuxi World Cup ausgetragen. Das Einladungsturnier findet nun alle zwei Jahre in der Gartenstadt der chinesischen Provinz Jiangsu statt und wird live bei Eurosport übertragen. 24 Zwei-Mann-Teams werden in vier Gruppen aufgeteilt und kämpfen in Gruppenphase und K.O.-Runde (Last 8) für ihre Nation um den mit $200.000 dotierten Titel. Hier folgt eine Übersicht zum ersten TV-Event der World Snooker Main Tour 2019/20 mit allen wichtigen Infos und Links:

Donnerstag, 13. Juni 2019

World Women's Snooker Championship in Bangkok

Vom 20. - 23.06.2019 wird in Bangkok die 38. World Women's Snooker Championship ausgetragen. Titelverteidigerin ist Ng On Yee aus Hongkong, die letztes Jahr bereits zum dritten Mal den Weltmeistertitel holte. Unter den 54 Teilnehmerinnen aus 15 verschiedenen Ländern sind auch die 11-fache Weltmeisterin Reanne Evans und die 12-fache Europameisterin Wendy Jans. Austragungsort ist der Hi-End Snooker Club in der thailändischen Hauptstadt, die Heimat der 19-jährigen Nutcharut Wongharuthai (Mink), die innerhalb der letzten 12 Monate zweimal im Finale eines Ranglistenturniers stand und im März mit einer beeindruckenden 147 für Aufsehen sorgte.

Kurz vorher wird im selben Club vom 17. - 19.06.2019 der erste Women's Snooker World Cup ausgetragen. Bei dem Turnier handelt es sich um ein Team-Event vergleichbar mit dem World Cup, der Ende des Monats im Rahmen der World Snooker Main Tour in Wuxi ausgetragen wird. Insgesamt werden 17 Teams in Bangkok an den Start gehen. Für England spielen Reanne Evans und Rebecca Kenna, für Hongkong tritt Weltmeisterin Ng On Yee an, für Thailand ist Nutcharut Wongharuthai dabei.

Alle Infos zu den Turnieren mit Listen, Plänen und Ergebnissen gibt es auf dieser Seite:

https://snookerscores.net/organisation/world-womens-snooker

Weitere Infos rund um die Turniere sind auf den offiziellen Seiten von World Women's Snooker zu finden.

Mittwoch, 12. Juni 2019

(Q) Riga Masters 2019: News und Videos

Es geht gleich gut los in der neuen Saison. Lukas Kleckers und Alexander Ursenbacher konnten beide ihr Qualifikationsmatch zum Riga Masters gewinnen und sind damit in den TV-Runden des ersten Weltranglistenturniers der Main Tour 2019/20 (26. - 28.07.2019) mit dabei.

Der 23-jährige aus Essen bezwang den Engländer Riley Parsons mit 4-2, der 23-jährige Schweizer setzte sich mit 4-1 gegen Hamza Akbar aus Pakistan durch:

Dienstag, 11. Juni 2019

Die 24 Teams für den World Cup 2019

Die 24 Teams für den World Cup 2019 stehen fest. Das Einladungsturnier wird vom 24. - 30.06.2019 in Wuxi, China ausgetragen. Bei der letzten Ausgabe des Turniers im Jahr 2017 holten Ding Junhui und Liang Wenbo den Titel für China. Das Line-Up für die 2-Mann-Teams wird in den nächsten Tagen bekanntgegeben. Das Turnier wird live bei Eurosport übertragen.

(Q) International Championship 2019: Zeitplan und Ergebnisse

Gleich im Anschluss an die Qualifikation zum Riga Masters wird im Ponds Forge International Sports Centre in Sheffield vom 14. - 17.06.2019 die Qualifikationsrunde zur International Championship 2019 ausgetragen. Das zweite Ranglistenturnier der World Snooker Main Tour 2019/20 findet vom 04. - 11.08.2019 in Daqing, China statt und wird live bei Eurosport übertragen. Für die Qualifikation steht der Live-Stream bei bet365 zur Verfügung. Hier folgt der Zeitplan mit Ergebnissen:

Sonntag, 9. Juni 2019

Die Spieler der Main Tour 2019/20

Hier gibt's alle Teilnehmer der World Snooker Main Tour 2019/20 auf einen Blick. Die neue Saison startet am Montag, 10.06.2019 um 11:00 MESZ mit der Qualifikation zum Riga Masters.

Samstag, 8. Juni 2019

(Q) Riga Masters 2019: Zeitplan und Ergebnisse

Die Qualifikation zum Riga Masters 2019 wird vom 10. - 13.06.2019 im Ponds Forge International Sports Centre in Sheffield ausgetragen und kann bei bet365 im Live-Stream verfolgt werden. Die Hauptrunden des ersten Ranglistenturniers der World Snooker Main Tour 2019/20 finden vom 26. - 28.07.2019 in der Arena Riga statt und werden live bei Eurosport übertragen. Titelverteidiger ist Neil Robertson. Hier folgt der Zeitplan mit Ergebnissen zur Qualifikationsrunde (Last 128):

Freitag, 10. Mai 2019

World Snooker Awards 2019

Judd Trump wurde zum Spieler des Jahres ernannt. Mit seinem unglaublich starken Auftritt im Finale der Weltmeisterschaft 2019 beendete der 29-jährige die erfolgreichste Saison seiner Karriere. Insgesamt 4 Turniere konnte 'The Ace in the Pack' im Laufe der Main Tour 2018/19 gewinnen: Masters, Northern Ireland Open, World Grand Prix und World Championship. Alle Nominierungen auf einen Blick:



World Snooker Awards - 2018/19 Gewinner

Player of the Year – Judd Trump
Fans’ Player of the Year – Ronnie O’Sullivan
Snooker Writers’ Player of the Year – Judd Trump
Performance of the Year – James Cahill
Rookie of the Year – Joe O’Connor
Magic Moment of the Year – Ronnie O’Sullivan

Ehemalige Spieler des Jahres

2011: John Higgins
2012: Ronnie O’Sullivan
2013: Mark Selby
2014: Ronnie O’Sullivan
2015: Stuart Bingham
2016: John Higgins
2017: Mark Selby
2018: Ronnie O’Sullivan
2019: Judd Trump

Dienstag, 7. Mai 2019

Vorläufiger Kalender für die Saison 2019/20

Heute hat World Snooker den ersten vorläufigen Kalender für die Main Tour 2019/20 veröffentlicht und darauf hingewiesen, dass sich Termine und Austragungsorte ändern können. Auf der Seite Kalender werden rechtzeitig alle endgültigen TV-Termine zu finden sein. Hier bei snookertv wird es sicherlich nicht zu jedem Turnier was geben, aber ich werde versuchen, zwischendurch immer mal mit Videos und kurzen Infos im Blog dabei zu sein. Die Kern-Infos auf den Seiten Live-Stream, SendetermineWeltrangliste und 147er sollen aber während der kompletten Saison regelmäßig aktualisiert werden. Hier ein erster Überblick:

Montag, 6. Mai 2019

Judd Trump ist Weltmeister

Judd Trump ist zum ersten Mal Weltmeister. Mit 18-9 bezwang der 29-jährige aus Bristol im Finale der World Snooker Championship 2019 seinen Gegner John Higgins aus Schottland und spielte dabei sieben Century Breaks. Die entscheidende Phase kam in der zweiten Session, in der Trump 8 Frames in Folge für sich entscheiden konnte und so mit 12-5 in Führung ging. Für den Sieg erhält Judd Trump £500.000, der damit in der Weltrangliste von Platz 7 auf 2 klettert. Mit dem Triumph in Sheffield ist 'The Ace in the Pack' der 11. Triple-Crown-Gewinner in der Snooker-Geschichte (UK Championship 2011, Masters 2019, WM 2019) und der 21. Weltmeister, der im Crucible Theatre ermittelt wurde. Insgesamt hat Judd Trump während der Main Tour 2018/19 £1.098.400 eingestrichen und ist damit der erste Spieler, der innerhalb einer Saison mehr als £1 Million Preisgeld gewonnen hat. Dies ist nach seinen Siegen bei den Northern Ireland Open und dem World Grand Prix der dritte Ranglistentitel des Engländers in dieser Saison und der elfte insgesamt.

Die verflixte 147

Insgesamt wurden im laufenden Finale der Weltmeisterschaft 2019 bereits 11 Century Breaks gespielt. Das sind mehr als in jedem anderen Match je zuvor! Das Maximum Break war allerdings noch nicht dabei. Wie schon häufiger in diesem Turnier, fehlte aber zweimal nicht viel. Den ersten Versuch unternahm John Higgins in Frame Nr. 18:



In Frame Nr. 25 folgte Judd Trump's Anlauf, das 100. Century Break des Turniers:



Weitere Videos gibt's auf der Seite On Demand. Die letzte und entscheidende Session der Partie startet heute um 20:00 MESZ.

Sonntag, 5. Mai 2019

Break 139 John Higgins (WM 2019)

Nachdem Judd Trump die ersten beiden Frames im Finale der Betfred World Snooker Championship 2019 für sich entscheiden konnte, holte sein Gegner John Higgins Frame Nr. 3 mit einer 139er Total Clearance.



Nach der ersten Session steht es 4-4. Weitere Videos sind auf der Seite On Demand zu finden.

Samstag, 4. Mai 2019

WM 2019: John Higgins v David Gilbert (Decider)

Break 143 John Higgins (WM 2019)

Neues High Break bei der Weltmeisterschaft in Sheffield! John Higgins konnte im Halbfinale gegen David Gilbert die 141 von Judd Trump mit dieser 143er Total Clearance überbieten:

Donnerstag, 2. Mai 2019

Gilbert's Maximum-Versuch

Wieder war einer so nah dran. Diesmal David Gilbert im Halbfinale gegen John Higgins:

John Higgins zum zehnten Mal im Halbfinale

Zum zehnten Mal steht John Higgins im Halbfinale der World Snooker Championship in Sheffield. Mit 13-10 konnte sich der 43-jährige im Viertelfinale der WM 2019 gegen Neil Robertson durchsetzen, nachdem er bereits mit 5-7 in Rückstand geraten war. Der nächste Gegner des Schotten heißt David Gilbert, der den Einzug in die Runde der letzten 4 mit einem Sieg über Kyren Wilson schaffte. Sollte der Mann aus Wishaw auch diese Partie gewinnen, stünde er zum achten Mal im Finale der Weltmeisterschaft. Den Titel holte John Higgins bereits vier Mal, in den Jahren 1998, 2007, 2009 und 2011. Im letzten Frame der Begegnung spielte der Schotte diese 101 zum Sieg:



Das andere Halbfinale bestreiten Gary Wilson und Judd Trump. Wilson bezwang Ali Carter mit 13-9, Trump konnte sich klar mit 13-6 gegen Stephen Maguire durchsetzen.

Montag, 29. April 2019

Mit Century ins Viertelfinale

Mit 13-11 setzte sich Kyren Wilson bei der World Snooker Championship 2019 in der Runde der Last 16 gegen Barry Hawkins durch und trifft nun im Viertelfinale auf David Gilbert, der zuvor Titelverteidiger Mark Williams ausschaltete. Insgesamt wurden in der Partie neun Century Breaks gespielt. In Frame 24 schaffte 'The Warrior' den Einzug in die Runde der Letzten 8 mit dieser 132:



Die andere Begegnung des Nachmittags endete 13-9 für Ali Carter, der es nun im Viertelfinale mit Mark-Selby-Bezwinger Gary Wilson zu tun bekommt. Aufzeichnungen sind auf der Seite On Demand zu finden.

Sonntag, 28. April 2019

WM 2019: Mark Williams v David Gilbert (Frame 16)

Für eine weitere Überraschung sorgte David Gilbert, der sich in der zweiten Runde (Last 16) der WM 2019 mit 13-9 gegen Titelverteidiger Mark Williams durchsetzen konnte. Damit sind die Top 3 der aktuellen Weltrangliste - Ronnie O'Sullivan, Mark Selby, Mark Williams - nicht mehr im Turnier.

In Frame Nr. 16 konnte Mark Williams zwar mit 68 Punkten in Führung gehen, verschoss dann aber eine vermeintlich einfache Rote auf die Mitteltasche und David Gilbert konnte den Frame mit einem Break über 69 Punkte doch noch für sich entscheiden und so mit 9-7 in Führung gehen - bezeichnend für diese Partie:



Der 37-jährige aus Derby trifft im Viertelfinale auf Barry Hawkins oder Kyren Wilson.

Break 141 Judd Trump (WM 2019)

Das bisher höchste Break der Weltmeisterschaft 2019 spielte Judd Trump mit dieser 141 in der ersten Runde im Match gegen Thepchaiya Un-Nooh:



Judd Trump gewann am Ende mit 10-9 und trifft nun in der Runde der Last 16 auf Ding Junhui.

Samstag, 27. April 2019

Gary Wilson im Viertelfinale der WM

Zum ersten Mal in seiner Karriere steht Gary Wilson unter den letzten 8 der Weltmeisterschaft. Mit 13-10 setzte sich der 33-jährige Engländer in der Runde der Last 16 gegen den dreifachen Weltmeister Mark Selby durch und trifft nun im Viertelfinale der World Snooker Championship 2019 auf Ali Carter oder Zhou Yuelong. Damit steht bereits fest, dass ein Qualifikant im Halbfinale der WM stehen wird. Der ehemalige Taxifahrer aus Wallsend nach dem Sieg:



Im Jahr 2015 erreichte Gary Wilson das Finale der China Open, wo er Mark Selby mit 2-10 unterlag und so £35.000 Preisgeld einstreichen konnte. Mit dem Einzug ins Viertelfinale der Weltmeisterschaft hat die Nr. 32 der Weltrangliste jetzt schon £50.000 sicher.

Achja, in der ersten Runde der WM 2019 konnte sich Gary Wilson mit 10-9 gegen den Belgier Luca Brecel durchsetzen. Der letzte Frame wurde nach Re-Rack mit einer Dauer von 79 Minuten und 31 Sekunden zum längsten Decider in der Geschichte der WM im Crucible Theatre:

WM 2019: Shaun Murphy verpasst 147

Da ist ja einiges passiert in der ersten Woche der Weltmeisterschaft 2019 während meiner kleinen Auszeit. Das mit £50.000 dotierte Maximum Break wurde bisher allerdings noch nicht gespielt. Nah dran war Shaun Murphy in seinem Match gegen Neil Robertson in der Runde der Last 16.



Das Spiel endete mit 13-6 für Neil Robertson, der nun im Viertelfinale auf John Higgins oder Stuart Bingham trifft.

WM 2019: Stephen Maguire v James Cahill (Decider)

James Cahill, der sich als erster Amateur überhaupt für die WM im Crucible Theatre qualifizieren konnte und in der ersten Runde der WM 2019 niemand geringeren als Ronnie O'Sullivan mit 10-8 besiegte, erzwang in seinem zweiten Match in der Runde der Last 16 gegen Stephen Maguire den Decider:



Am Ende konnte sich Stephen Maguire mit 13-12 durchsetzen, der nun im Viertelfinale auf den Sieger der Partie zwischen Judd Trump und Ding Junhui treffen wird.

Freitag, 19. April 2019

£50.000 für ein Maximum Break

World Snooker und WPBSA haben den 147-Bonus für die WM auf £50.000 angehoben. Normalerweise erhöht sich das Preisgeld für ein Maximum Break pro Turnier um £5.000 und das wäre demnach auch der Preis für eine 147 im Crucible Theatre, denn Stuart Bingham konnte den Pot mit seinem Break in Peking neulich leer machen. Von den insgesamt 151 offiziellen Maximum Breaks wurden in dieser Saison zwölf gespielt. Die letzte 147 in den TV-Runden der Weltmeisterschaft spielte Stephen Hendry 2012.

Donnerstag, 18. April 2019

WM 2019: Zeitplan und Ergebnisse

Crucible Theatre
Dies ist der Zeitplan mit Ergebnissen zur World Snooker Championship 2019. Die Weltmeisterschaft der World Snooker Main Tour findet vom 20. April - 06. Mai 2019 im Crucible Theatre in Sheffield statt und wird live bei BBC und Eurosport übertragen. Das Preisgeld beträgt insgesamt über £2 Millionen und ist damit höher als bei jedem anderen Snookerturnier zuvor. Zum ersten Mal in der Geschichte der WM konnte sich mit James Cahill ein Amateur für die TV-Runden des Turniers qualifizieren. Titelverteidiger ist der Waliser Mark Williams, der 2018 im Finale John Higgins aus Schottland mit 18-16 bezwang. Hier bei snookertv sind alle wichtigen Infos und Links zu den verschiedenen Empfangsmöglichkeiten zu finden. Im Laufe des Turniers ist vor allem auf der Seite Live-Stream mit aktuellen Stream-Links zu rechnen. Viel Spaß!

WM 2019: Eurosport Sendeplan

Neben der BBC als Host Broadcaster zeigt auch Eurosport jede Menge Live-Bilder von der World Snooker Championship. Das Turnier wird vom 20.04. - 06.05.2019 im Crucible Theatre in Sheffield ausgetragen. Das Preisgeld für den Sieger beträgt £500.000. Der Titel wird von Mark Williams verteidigt. Auf der Seite Live-Stream sind rechtzeitig weitere Infos und die besten Stream-Links zu finden. Hier folgen die geplanten Live-Sendezeiten von Eurosport Deutschland zur WM 2019 auf einen Blick:

Mittwoch, 17. April 2019

WM 2019: Die Auslosung der ersten Runde (live)

Am Donnerstag (18.04.) um 12:00 MESZ findet die Auslosung für die Paarungen der ersten TV-Runde der Betfred World Snooker Championship 2019 statt. Die Ziehung wird von dem ehemaligen Profispieler und BBC-Experten John Parrot und dem Geschäftsführer von World Snooker, Barry Hearn vorgenommen. Dabei wird jedem der sechzehn gesetzten Spieler per Zufall jeweils einer der sechzehn Qualifikanten zugeordnet. Welche 16 das sein werden, entscheidet sich am Mittwoch (17.04.), wenn alle Spiele der dritten Qualifikationsrunde in die Final-Session gehen. Die Auslosung kann live bei World Snooker im YouTube-Kanal oder auf der Facebook-Seite verfolgt werden. Hier folgen Live-Stream und Draw:

Dienstag, 16. April 2019

(Q) WM 2019: Tag der Entscheidung (live)

Am Dienstag (16.04.) und Mittwoch (17.04.) ist Tag der Entscheidung bei der WM-Qualifikation im English Instititute of Sport in Sheffield und World Snooker ist live bei YouTube und Facebook auf Sendung.

Von anfänglich 128 Spielern sind noch 32 übrig, von denen 16 einen Platz unter den 32 Teilnehmern der Weltmeisterschaft im Crucible Theatre (20.04. - 06.05.2019) erhalten und dort in der ersten Runde jeweils auf einen der 16 gesetzten Spieler treffen.

Bemerkenswert: Mit dem Sieger der Begegnung Michael Judge v James Cahill wird sich zum ersten Mal ein Amateur für die Hauptrunden der World Snooker Championship qualifizieren.

Montag, 15. April 2019

WM 2019: BBC Sendeplan

Bei der Weltmeisterschaft (20.04. - 06.05.2019) ist als Gastgebende Rundfunkanstalt die BBC im Einsatz und versorgt uns mit Live-Bildern, Kommentaren und Analysen aus dem Crucible Theatre in Sheffield. Zusätzlich zum TV-Programm (BBC One/Two) können alle Spiele des Turniers im Live-Stream auf den Webseiten der BBC (Online) verfolgt werden. Hier folgen alle Sendetermine der British Broadcasting Corporation zur World Snooker Championship 2019 auf einen Blick:

WM 1994: Finale zwischen Jimmy White und Stephen Hendry

Jimmy White, der heute in der zweiten Runde der Qualifikation auf Ali Carter trifft, konnte zwar nie den Titel in Sheffield holen, schaffte es aber immerhin sechs mal ins Finale der Weltmeisterschaft. Bei seiner letzten Final-Teilnahme im Jahr 1994 war er ganz nah dran - eine Aufzeichnung aus der Reihe Crucible Classics der BBC:

Samstag, 13. April 2019

WM 2002: Peter Ebdon v Stephen Hendry (Decider)

Die Weltmeisterschaft steht vor der Tür und ich will die Gelegenheit in diesem Jahr mal wieder nutzen und in guter, alter snookertv-Manier die Videosammlung hier im Blog um ein paar Klassiker erweitern.

Im Finale der World Snooker Championship 2002 trafen Peter Ebdon und Stephen Hendry aufeinander. Der Engländer konnte sich am Ende mit 18-17 gegen den siebenfachen Weltmeister aus Schottland durchsetzen und so seinen ersten und einzigen WM-Titel holen. Für Stephen Hendry war es der letzte Auftritt in einem WM-Finale.

Donnerstag, 11. April 2019

Mittwoch, 10. April 2019

Montag, 8. April 2019

(Q) WM 2019: Infos, Zeitplan und Ergebnisse

English Institute of Sport
Im English Institute of Sport (EIS) in Sheffield werden vom 10. - 17. April 2019 die Qualifikationsrunden der World Snooker Championship ausgetragen. Um sich für die TV-Runden (20.04. - 06.05) im Crucible Theatre der Stadt zu qualifizieren, müssen die Spieler drei Best-of-19-Matches in Folge gewinnen. Welchen 16 von insgesamt 128 Spielern das gelingt, entscheidet sich am Mittwoch (17.04.) wenn alle Partien der dritten Runde in die Final-Session gehen und World Snooker mit dem kostenlosen Live-Stream auf Facebook und YouTube dabei ist. Wer von Anfang an live dabei sein will, kann alle drei Runden im Stream von bet365 verfolgen. Hier folgt die Übersicht zur Qualifikation mit allen wichtigen Infos, Links und dem Zeitplan mit Ergebnissen.

Sonntag, 7. April 2019

Neil Robertson gewinnt zum zweiten Mal die China Open

Mit 11-4 setzte sich Neil Robertson heute im Finale der China Open 2019 gegen Jack Lisowski durch und holte sich damit bereits zum zweiten Mal den Titel in Peking. Für seinen insgesamt sechzehnten Ranglistentitel und den dritten in dieser Saison erhält der Australier £225.000, was ihn in der Weltrangliste von Platz 7 auf 4 befördert. Damit rutscht er im Draw der anstehenden Weltmeisterschaft in die obere Hälfte. Im 1 Year Ranking steht der 37-jährige jetzt an erster Stelle mit einem gewonnen Preisgeld von £590.500 im Laufe dieser Saison.

Für Jack Lisowski war das Finale der China Open trotz Niederlage mit einem Preisgeld über £90.000 das lukrativste Match seiner Karriere. Außerdem hat sich der Engländer mit seiner Leistung in Peking einen Platz unter den Top 16 der Weltrangliste gesichert und tritt damit bei der WM zum ersten Mal als gesetzter Spieler an. Einen Ranking-Titel konnte der 27-jährige aus Cheltenham bisher noch nicht gewinnen.

Samstag, 6. April 2019

China Open 2013: Mark Selby v Neil Robertson (Finale)

Neil Robertson, der gerade im Halbfinale der China Open 2019 steht, konnte schon einmal in Peking den Titel holen. Im Jahr 2013 setzte sich der Mann aus Melbourne mit 10-6 gegen Mark Selby durch. Der letzte Frame der Begegnung in einer dreiteiligen Aufzeichnung von Eurosport NL:



Runner-Up Mark Selby spielte damals übrigens in Runde 1 fast ein Maximum Break, verschoss allerdings Schwarz am Ende und es blieb bei 140 Punkten.

Eurosport-Kommentator Andrea Campagna feiert Robertson-Double

Der Australier Neil Robertson, der gerade im Halbfinale der China Open 2019 gegen Luca Brecel aus Belgien spielt, konnte sich zuvor im Viertelfinale des Turniers mit 6-0 gegen den Engländer Sam Craigie durchsetzen, der es zum ersten Mal unter die Last 8 eines Ranglistenturniers geschafft hat. Im letzten Frame der Begegnung spielte 'The Thunder' im Rahmen eines Century Breaks über 115 Punkte dieses ungewöhnliche Double, was den italienischen Eurosport-Kommentator Andrea Campagna zur Höchstform auflaufen ließ.

Donnerstag, 4. April 2019

WM 2019: Übersicht und Turnierbaum

Die Betfred World Snooker Championship findet vom 20. April - 06. Mai 2019 statt und wird live bei BBC und Eurosport im TV übertragen. Austragungsort ist seit 1977 das Crucible Theatre in Sheffield. Titelverteidiger ist der Waliser Mark Williams, der letztes Jahr den vierfachen Weltmeister John Higgins in einem dramatischen Finale mit 18-16 bezwang und sich so seinen dritten WM-Titel holte. Die Qualifikationsrunden werden vom 10. - 17. April im English Institute of Sport, ebenfalls in Sheffield gespielt. Mit insgesamt über £2 Millionen Preisgeld ist diese Weltmeisterschaft das höchstdotierte Snookerturnier aller Zeiten. Dieser Post dient als Übersicht zum Turnier mit allen wichtigen Infos zum Format, allen Links und dem Turnierbaum:

Mittwoch, 3. April 2019

147 - Stuart Bingham - 03.04.2019 - China Open, Peking

Stuart Bingham spielte im siebten Frame seiner Partie gegen Peter Ebdon in Runde 2 der China Open 2019 das fünfte Maximum Break seiner Karriere.



Der Bonus für eine 147 steht zur Zeit bei £20.000. Sollte dies das höchste Break des Turniers bleiben, bekäme Stuart Bingham zusätzlich £7.000 für das High Break.

Sein letztes Maximum Break spielte der Engländer übrigens genau vor einem Jahr in der selben Runde und im selben Frame der China Open und ging so gegen Ricky Walden mit 4-3 in Führung.

WM-Quali im kostenlosen Live-Stream

Die letzte Runde der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2019 wird von World Snooker bei Facebook und YouTube im kostenlosen Live-Stream übertragen. Die Qualifikationsrunden der Betfred World Snooker Championship werden vom 10. - 17. April 2019 im English Institute of Sport in Sheffield ausgetragen. Insgesamt 128 Spieler haben die Chance, einen der 16 freien Plätze unter den Last 32 zu ergattern, die ab dem 20. April in den TV-Runden im Crucible Theatre um den WM-Titel kämpfen werden.

Die dritte und letzte Runde der Qualifikation findet am Dienstag, 16. und Mittwoch, 17. April statt. Die Sessions beginnen an beiden Tagen jeweils um 12:00 und 18:00 Uhr MESZ. Alle sechzehn Entscheidungen fallen am Mittwoch.

Neben der Live-Übertragung einzelner Begegnungen wird es außerdem Interviews mit den Spielern sowie Kommentare und Analysen von Rob Walker und Neal Foulds geben.

HIER geht's zur Facebook-Seite von World Snooker und HIER zum Kanal bei YouTube. Wer die komplette Qualifikation live verfolgen möchte, findet auf der Seite Live-Stream weitere Informationen.

Dienstag, 2. April 2019

Eurosport zeigt Aufzeichnungen zwischen China Open und WM

Nach den China Open (01. - 07.04.2019) und vor der Weltmeisterschaft (20.04. - 06.05.2019) zeigt Eurosport noch einige Aufzeichnungen vergangener Turniere. Neben dem Finale der China Open 2019 stehen Wiederholungen der WM 2018, der UK Championship 2018 und des Masters 2019 auf dem Programm. Hier folgt eine Übersicht mit allen geplanten Snooker-Sendezeiten bei Eurosport Deutschland zwischen dem 07. und dem 20. April 2019:

Sonntag, 31. März 2019

Break 146 Hossein Vafaei (China Open 2019)

Das Höchste Break in der Qualifikation der China Open 2019 spielte Hossein Vafaei mit dieser 146 im dritten Frame seiner Partie gegen Hammad Miah. Der Iraner gewann mit 6-4 und trifft damit am Montag in Peking in Runde 1 auf Robert Milkins.

Samstag, 30. März 2019

China Open starten am Montag!

Wenn bei uns die Natur erwacht und die Tage langsam wieder länger werden, macht die World Snooker Main Tour ihren traditionellen Halt in Peking für die China Open. Das passt ganz gut, denn wer hierzulande LIVE dabei sein will, muss früh aufstehen und das klappt in diesen Tagen (bei mir jedenfalls) schon wesentlich besser, als in den kalten Wintermonaten.

Los geht's an den ersten beiden Tagen (Q/L64) der China Open 2019 jeweils bereits um 03:30 Uhr MESZ, allerdings nur im Stream und nicht im TV. Mit der zweiten Session ab 08:30 Uhr startet dann auch die TV-Übertragung. Am Mittwoch (L32), Donnerstag (L16) und Freitag (VF) beginnt die erste Session jeweils um 08:00 Uhr, Halbfinale und Finale am Samstag und Sonntag starten bereits um 07:00 Uhr MESZ. Einen Überblick bietet der Zeitplan mit Ergebnissen, der im Laufe des Turniers aktualisiert wird.

Das Turnier wird LIVE bei Eurosport übertragen. Hier geht's zur Übersicht der geplanten Sendezeiten von Eurosport Deutschland. Weitere aktuelle Infos und Links zu den verschiedenen Empfangsmöglichkeiten sind auf der Seite Live-Stream zu finden.

Die Top 16 der neuen Weltrangliste nach den China Open erhalten ein direktes Ticket für die WM. Alle anderen müssen vorher in die Qualifikationsrunden. Mit einem Preisgeld in Peking über insgesamt £1 Million und £225.000 für den Sieger ist im Hinblick auf mögliche Konstellationen im Crucible Theatre rein rechnerisch noch so einiges drin. Einen detaillierten Blick auf die Eventualitäten gibt's in diesem Artikel auf den Seiten der WPBSA. Allen die mit dem Gedanken spielen, die ein oder andere Wette zu platzieren, empfehle ich darüberhinaus die Vorschau von Michael Amnison bei CueAction.

Break 141 Mark Selby (China Open 2018)

Mark Selby, der seinen Titel aus dem Jahr 2017 am Ende erfolgreich verteidigen sollte und so 2019 erneut als Titelverteidiger in Peking antritt, spielte in der ersten Runde der China Open 2018 in seinem Match gegen Scott  Donaldson eine 141er Total Clearance mit einem Freeballl als Einsteiger - eine 16 Reds Clearance:

Donnerstag, 28. März 2019

147 - Stuart Bingham - 04.04.2018 - China Open, Peking

Das vierte und letzte Maximum Break von Stuart Bingham wurde zwar nicht im TV übertragen, aber die Begegnung in der zweiten Runde der China Open 2018 zwischen Ricky Walden und Stuart Bingham wurde auf dem zweiten Tisch für den Online-Stream ausgetragen, sodass es trotzdem ein Video gibt:

China Open 2019: Sendeplan (Eurosport)

Die XingPai China Open 2019 (01. - 07.04.) werden in Deutschland LIVE von Eurosport im Free-TV übertragen. Lediglich die Sessions am Mittwoch- und Sonntagnachmittag laufen bei Eurosport 2. Einzelne Begegnungen werden ggf. zeitversetzt ausgestrahlt. Weitere Infos und Links zu Live-Bildern aus Peking sind auf der Seite Live-Stream zu finden. Hier folgt das geplante TV-Programm von Eurosport Deutschland zum Turnier:

Mittwoch, 27. März 2019

China Open 2006: John Higgins v Mark Williams (Decider)

Hochspannung bis zum Schluss bot das Finale der China Open 2006 zwischen John Higgins und Mark Williams. Der Sieger der Begegnung erhielt £30.000 Preisgeld. Der Decider:

Dienstag, 26. März 2019

China Open 2008: Shaun Murphy v Stephen Maguire (Finale)

Im Finale der China Open 2008 zwischen Shaun Murphy und Stephen Maguire kam es zum entscheidenden neunzehnten Frame. Hier folgt die komplette zweite Session mit dem Kommentar von British Eurosport. Der Decider beginnt bei 2:17:50.

China Open 2015: Ding Junhui v Gary Wilson (Decider)

Nächste Woche finden die China Open statt und ich gucke gerade mal ein bisschen bei YouTube, was es da aus den letzten Jahren so für Aufzeichnungen gibt, die hier im Blog noch (oder wieder) fehlen. Dabei ist mir dieser kleine Thriller aus dem Jahr 2015 begegnet. Eingefleischte Snooker(tv)junkies werden sich sicher an den Decider im Halbfinale der China Open 2015 zwischen Ding Junhui und Gary Wilson erinnern. Wer ihn nicht kennt und am besten zudem nicht weiß, wie's ausgeht, hat definitiv was nachzuholen.

Montag, 25. März 2019

China Open 2019: Zeitplan und Ergebnisse (Last 64)

Die XingPai China Open 2019 werden vom 01. - 04. April im Olympic Sports Center in Peking ausgetragen. Das 1-Million-Pfund-Turnier ist für die Spieler die letzte Möglichkeit, Ranglistenpunkte vor der WM zu sammeln. Die Top 16 der Weltrangliste nach den China Open sind sicher in den TV-Runden (20.04. - 06.05.) der Weltmeisterschaft mit dabei. Alle anderen müssen zuerst in die Qualifikation (10. - 17.04.) und dort zunächst drei Spiele gewinnen, um sich ein Ticket für Sheffield zu holen. David Gilbert (16), der noch von seiner ersten WM-Teilnahme träumt, könnte möglicherweise in der Weltrangliste noch von Ryan Day (17) überholt werden, wenn dieser es in Peking bis ins Viertelfinale schaffen sollte. Hier folgt zum neunzehnten Ranking-Event der World Snooker Main Tour 2018/19 der Zeitplan mit Ergebnissen, ganz wie früher:

Ronnie holt 36. Ranglisten-Titel

Mit 13-11 konnte sich Ronnie O'Sullivan gestern Abend im Finale der Coral Tour Championship 2019 gegen Neil Robertson durchsetzen und so seinen insgesamt 36. Ranglisten-Titel holen. So viele hatte bisher nur Stephen Hendry auf dem Konto, der seit über 21 Jahren, seit seinem Triumph beim Thailand Masters 1998 alleiniger Halter dieses Rekords war.

Sonntag, 24. März 2019

Break 129 Ronnie O'Sullivan (Coral Tour Championship 2019)

Der erste Frame der dritten und entscheidenden Session im Finale der Coral Tour Championship 2019  zwischen Ronnie O'Sullivan und Neil Robertson ging an den Engländer. Karriere-Century Nr. 1008 über 129 Punkte zum 9-8:

WM 2007: Ronnie O'Sullivan v Neil Robertson (Final Session)

Vor 12 Jahren trafen Ronnie O'Sullivan und Neil Robertson, die sich gerade im Finale der Coral Tour Championship 2019 gegenüberstehen, bei der WM 2007 in Runde 2 aufeinander. Die Distanz war Best of 25, zu Beginn der Final Session stand es 8-8. Die letzten sieben Frames der Begegnung damals:

Break 33 Ronnie O'Sullivan (Coral Tour Championship 2019)

Ronnie O'Sullivan führt im Finale der Coral Tour Championship 2019 gegen Neil Robertson nach der ersten Session mit 5-3. Im siebten Frame der Partie spielte 'The Rocket' eine beeindruckende Clearance über 33 Punkte (inklusive Schwarz) zum 5-2:

Samstag, 23. März 2019

Finale in Llandudno

Heute Abend beginnt um 20:00 Uhr MEZ mit der ersten Session über 8 Frames das Finale der Coral Tour Championship 2019 zwischen Neil Robertson und Ronnie O'Sullivan im walisischen Llandudno. Die zweite Session wird am Sonntag ab 14:00 Uhr gespielt, die Entscheidung fällt am Sonntagabend ab 20:00 Uhr MEZ. Der Australier konnte sich im Halbfinale mit 10-6 gegen Mark Allen durchsetzen und bestreitet nun sein insgesamt 25. Ranglisten-Finale. Sein Gegner bezwang am Tag zuvor Judd Trump mit 10-9. Das Finale wird in drei Sessions über eine Distanz von maximal 25 Frames gespielt. Der Sieger erhält £150.000 und ist damit auch Sieger des Coral Cups, den derjenige erhält, der am Ende das meiste Preisgeld im Laufe der drei Turniere World Grand Prix, Players Championship und Tour Championship eingestrichen hat.

147 - Ronnie O'Sullivan - 03.04.2018 - China Open, Peking

Im Jahr 2018 spielte Ronnie O'Sullivan in der ersten Runde der China Open im Match gegen Elliot Slessor das vierzehnte Maximum Break seiner Karriere. In Runde 2 gelang Stuart Bingham die zweite 147 des Turniers.

China Open 2019: Infos und Turnierbaum (Last 32)

Vom 01. - 07. April 2019 werden im Olympic Sports Center Gymnasium von Peking die XingPai China Open ausgetragen. Titelverteidiger ist Mark Selby, der sich letztes Jahr im Finale mit 11-3 gegen Barry Hawkins durchsetzen konnte und das Turnier auch schon im Vorjahr gewann. Das Preisgeld für den Sieger beträgt £225.000. Insgesamt werden £1.000.000 Preisgeld ausgeschüttet. Das neunzehnte und vorletzte Ranglistenturnier der World Snooker Main Tour 2018/19 wird LIVE bei CCTV-5 und Eurosport übertragen. Hier folgt die Übersicht mit allen wichtigen Infos zum Turnier, allen relevanten In-Blog-Links und dem Turnierbaum (Last 32):

Freitag, 22. März 2019

Coral Tour Championship 2019: Ronnie O'Sullivan v Judd Trump (Decider)

Die Entscheidung im Halbfinale der Coral Tour Championship 2019 zwischen Ronnie O'Sullivan und Judd Trump fiel mit der letzten Schwarzen.

Donnerstag, 21. März 2019

Coral Tour Championship 2019: Ronnie O'Sullivan v Stuart Bingham (Safety-Duell)

Ronnie O'Sullivan konnte sich in seinem ersten Match bei der Coral Tour Championship 2019 klar mit 9-3 gegen den frischgebackenen Gibraltar Open Champion Stuart Bingham durchsetzen. Im zehnten Frame lieferten sich die beiden Akteure ein Safety-Duell der besonderen Art:

Coral Tour Championship 2019: Mark Allen v Kyren Wilson (Entscheidung)

Mark Allen erreichte das Halbfinale der Coral Tour Championship 2019 mit einer höchst beeindruckenden Clearance in Frame Nr. 16. seiner Partie gegen Kyren Wilson. Allen war nach der ersten Session schon mit 2-6 im Rückstand, konnte das Match am Ende aber mit 9-7 für sich entscheiden. Damit trifft der Mann aus Nordirland am Freitag im Halbfinale auf Neil Robertson. Das andere Halbfinale bestreiten Ronnie O'Sullivan und Judd Trump.

Mittwoch, 20. März 2019

Coral Tour Championship 2019: Judd Trump v Mark Williams (Decider)

Auch die zweite Entscheidung bei der Coral Tour Championship 2019 fiel im entscheidenden siebzehnten Frame. So lange, wie gestern Abend dauerte es allerdings nicht.

Leo Scullion leitet WM-Finale

Leo Scullion wird am 05. und 06. Mai 2019 zum ersten Mal das Finale der World Snooker Championship leiten. Der 60-jährige Schotte musste auf Grund einer Lungenkrebserkrankung für zwei Jahre Pause machen, ist aber seit 2016 wieder dabei. Letztes Jahr leitete Leo Scullion bereits das Halbfinale im Crucible Theatre zwischen Mark Williams und Barry Hawkins. Gerade ist der Mann aus Glasgow bei der Tour Championship in Llandudno im Einsatz.

Coral Tour Championship 2019: Mark Selby v Neil Robertson (Decider)

Gleich am ersten Abend der Coral Tour Championship 2019 in Llandudno kam es in der Begegnung zwischen Mark Selby und Neil Robertson zum Decider mit epischen Ausmaßen:

Dienstag, 19. März 2019

Ein Treffen mit Mink

Die 19-jährige Thailänderin Nutcharut Wongharuthai (Mink), der letzte Woche beim Training im High End Snooker Club in Bangkok das erste Maximum Break ihrer Karriere gelang, stellt sich vor und kommentiert die Aufzeichnung der 147:

Greatest Snooker Shots of 2018

Schöner Zusammenschnitt von 36 bemerkenswerten Stößen aus dem Jahr 2018, erschienen im YouTube-Kanal Snooker Planet:

Montag, 18. März 2019

Mark Selby in Gefahr

Seit 49 Monaten steht Mark Selby nun ununterbrochen auf Platz 1 der offiziellen Weltrangliste. Das könnte sich aber Ende dieser Woche ändern, wenn Ronnie O'Sullivan den Titel in Llandudno holt.

Gibraltar Open 2019: Stuart Bingham v Ryan Day (Komplett)

Mit 4-1 bezwang Stuart Bingham im Finale der Gibraltar Open 2019 den Titelverteidiger Ryan Day aus Wales und holte sich damit seinen insgesamt sechsten Ranglistentitel. Im Laufe des Turniers spielte der Engländer sage und schreibe neun Century Breaks. Hier das komplette Finale in einem Video:

Sonntag, 17. März 2019

Coral Tour Championship 2019: ITV4 Sendeplan

Die Coral Tour Championship 2019, welche vom 19. - 24. März 2019 im Venue Cymru von Llandudno, Wales ausgetragen wird und den letzten Stop der neuen Coral Cup Series markiert, wird LIVE beim britischen TV-Sender ITV4 übertragen. Teilnehmer des Weltranglistenturniers sind die Top 8 aus dem 1-Year-Ranking, für das nur das gewonnene Preisgeld der laufenden Saison zählt. Der Titel ist mit £150.000 dotiert. Das Programm wird von Jill Douglas präsentiert, als Experten sind Stephen Hendry, Alan McManus und Neil Foulds im Einsatz. Die Spiele kommentieren David Hendon, Clive Everton und Phil Yates. Hier folgen die geplanten Übertragungszeiten von ITV4 zur Coral Tour Championship 2019:

Samstag, 16. März 2019

Was für ein Fluke!

Dem Iraner Soheil Vahedi gelang bei den Gibraltar Open 2019 in seinem Match gegen Thepchaiya Un-Nooh ein außergewöhnlicher Fluke:

David Grace und Oliver Brown in den Last 16

Unter den Last 16 der Gibraltar Open 2019 befinden sich bereits zwei Amateurspieler. Der 33-jährige Engländer David Grace, der letzte Woche beim letzten Challenge Tour Event das Halbfinale erreichte und sich damit ein Ticket für die Main Tour 2019/20 sicherte, konnte sich in Gibraltar gegen Jak Jones und Peter Ebdon durchsetzen, bevor er in der Runde der Last 32 Chris Wakelin mit 4-1 bezwang.

Break 139 Thepchaiya Un-Nooh (Gibraltar Open 2019)

Thepchaiya Un-Nooh schaffte es bei den Gibraltar Open 2019 bis in die Runde der Last 32, wo er dem Norweger Kurt Maflin mit 1-4 unterlag. Zuvor in seinem Match gegen John Astley spielte der Thailänder mit dieser 139er Total Clearance das bisher höchtse Break des Turniers:

Mittwoch, 13. März 2019

Break 72 Kyren Wilson (Gibraltar Open 2018)

Kyren Wilson, der in diesem Jahr als die aktuelle Nr. 7 der Weltrangliste als Top-Favorit am Felsen von Gibraltar antritt, schaffte es letztes Jahr bis ins Viertelfinale des Turniers, wo er dem Waliser Lee Walker mit 0-4 unterlag. Zuvor bezwang der Engländer in der Runde der Last 64 Daniel Wells, ebenfalls aus Wales, mit 4-1 und war dabei im vierten Frame eine ganze Weile auf Maximum-Kurs. Leider blieb es am Ende bei 72 Punkten. Das Spiel wurde von Malgorzata Kanieska aus Warschau geleitet.

Gibraltar Open 2019: Eurosport Sendeplan

Ab Freitag, 15.03. zeigt Eurosport Live-Bilder von den Gibraltar Open 2019. Leider bezieht sich das größtenteils auf den kostenpflichtigen Zusatzkanal Eurosport 2. Lediglich das Finale am Sonntagabend wird LIVE im Free-TV übertragen. Außerdem besteht die Möglichkeit, das Geschehen in der Tercentenary Hall über den Eurosport Player oder bei ausgewählten Wettanbietern im Live-Stream zu verfolgen. Hier folgt das geplante TV-Programm (LIVE und Aufzeichnungen) von Eurosport Deutschland:

Dienstag, 12. März 2019

Coral Tour Championship 2019: Infos, Draw, Zeitplan und Ergebnisse

Vom 19. - 24. März 2019 wird im walisischen Llandudno die neue Coral Tour Championship ausgetragen. Bei den Teilnehmern des dritten und letzten Turniers der neuen Coral Series (Grand Prix, Players Championship und Tour Championship) handelt es sich um die Top 8 aus dem One-Year-Ranking nach den Gibraltar Open. Das Preisgeld für den Sieger beträgt £150.000. Das Weltranglistenturnier wird LIVE bei ITV4 und ausgewählten Wettanbietern ausgestrahlt. Dieser Post enthält alle wichtigen Infos und Links zum Turnier, den Turnierbaum und einen Zeitplan mit Ergebnissen (wird aktualisiert).

Montag, 11. März 2019

147 - Nutcharut Wongharuthai - 11.03.2019 - High End Snooker Club, Bangkok

Die 19-jährige Thailänderin Nutcharut Wongharuthai (Mink) spielt ihr erstes Maximum Break beim Training im High End Snooker Club in Bangkok:

Entscheidung in der Championship League

Ein Platz ist noch frei in der Winner's Group, in der am 13. und 14. März 2019 der Gesamtsieger der Championship League Snooker 2019 ermittelt wird. Wer diesen Platz einnehmen wird, entscheidet sich zuvor am Montag und Dienstag (11./12.03.19) in der Gruppe 7. Auf der Übersichtsseite zur Serie sind alle wichtigen Links und Infos zu finden.

Sonntag, 10. März 2019

Ronnie O'Sullivan spielt das 1000. Century Break seiner Karriere

Mit 10-4 setzte sich Ronnie O'Sullivan im Finale der Players Championship 2019 gegen Neil Robertson durch und spielte dabei im letzten Frame das 1000. Century Break seiner Karriere. Für seinen 35. Ranglistentitel erhält 'The Rocket' £125.000 Preisgeld.

Gibraltar Open 2019: Infos und Turnierbaum (Last 16)

Felsen von Gibraltar
In der Tercentenary Sports Hall, Victoria Stadium finden vom 13. - 17. März 2019 die Betway Gibraltar Open statt. Die TV-Runden des Pro-Am-Turniers, das zum ersten Mal im Jahr 2015 ausgetragen wurde, beginnen allerdings erst am Freitag, 15.03. mit der Runde der Last 128. Titelverteidiger ist der Waliser Ryan Day, der letztes Jahr im Finale Cao Yupeng mit 4-0 bezwang. Der Titel des Weltranglistenturniers ist mit £25.000 dotiert. Hier folgt die Übersicht zum Turnier mit den wichtigsten Infos, Links und dem Turnierbaum für die Last 16 (Sonntag, 17.03.2019):

Break 105 Ronnie O'Sullivan (Players Championship 2019)

Nr. 999:

Break 116 Ronnie O'Sullivan (Players Championship 2019)

Nr. 998:

Samstag, 9. März 2019

Break 140 Neil Robertson (Players Championship 2019)

Mit 6-4 konnte sich Neil Robertson gestern Abend im Halbfinale der Players Championship 2019 in Preston gegen Judd Trump durchsetzen, für den damit die Hoffnung auf den £500.000-Bonus für denjenigen, der alle drei Turniere der neuen Coral Series gewinnt, gestorben ist. Im Finale am Sonntag trifft Neil Robertson nun auf Ronnie O'Sullivan oder Mark Allen. Im fünften Frame der Begegnung spielte der Australier außerdem mit einer 140er Total Clearance das bisher höchste Break des Turniers, welches mit zusätzlichen £5.000 dotiert ist:

Donnerstag, 7. März 2019

Ronnie gibt Interview mit australischem Akzent

Ronnie O'Sullivan nach dem Match gegen Barry Hawkins in der ersten Runde der Players Championship 2019 in bester Laune:

Players Championship 2019: Judd Trump v Jack Lisowski (Decider)

Im Viertelfinale der Players Championship 2019 zwischen Jack Lisowski und Judd Trump kam es zum entscheidenden elften Frame:

Dienstag, 5. März 2019

Break 106 Ronnie O'Sullivan (Players Championship 2019)

Schöne Aufzeichnung hier von den spanischen Kollegen von spainprosnooker.es - Ronnie O'Sullivan mit Century Break Nr. 995 seiner Karriere in seinem ersten Match bei der Players Championship 2019 in Preston gegen Barry Hawkins, mit spanischem Kommentar:

Montag, 4. März 2019

Joe Perry gewinnt Players Championship 2015

Die Vorfreude steigt, denn heute Abend startet die Players Championship 2019 in Preston - gute Gelegenheit für einen kleinen Rückblick. Im Jahr 2015 konnte sich Joe Perry im Finale der PTC Grand Finals, dem Vorgänger dieses Formats, nach einem 0-3 Rückstand mit 4-3 gegen Mark Williams durchsetzen. Der erste und bis heute einzige Major-Ranking-Titel des Engländers:

Sonntag, 3. März 2019

Indian Open 2019: Stuart Bingham v Lu Ning (Decider)

Mit einer höchst beeindruckenden 22er-Clearance konnte sich der 25-jährige Lu Ning (Nr. 90 in der Weltrangliste) im Achtelfinale der Indian Open 2019 gegen Stuart Bingham durchsetzen:

Samstag, 2. März 2019

Players Championship 2019: Eurosport Live-Übertragungen

Zur Coral Players Championship, die vom 04. - 10. März 2019 in der Guild Hall in Preston ausgetragen wird, gibt's hier bei snookertv mal wieder den kompletten Rundum-Service: Die Seite Infos, Draw, Zeitplan und Ergebnisse hält alle wichtigen Informationen zu Format und Verlauf des Turniers bereit, die Sendetermine sind aktuell, die Seite On Demand verzeichnet gerade alle nennenswerten YouTube-Kanäle und unter Live-Stream sind während des Turniers Links zu Scores und Streams zu finden. Hier folgen die geplanten Live-Sendezeiten von Eurosport Deutschland:

Mittwoch, 27. Februar 2019

Players Championship 2019: Infos, Draw, Zeitplan und Ergebnisse

In der Guild Hall in Preston wird vom 04. - 10. März 2019 die Coral Players Championship ausgetragen. Teilnehmer sind die Top 16 aus dem One-Year-Ranking (s. Weltrangliste) nach dem Shoot Out. Titelverteidiger ist Ronnie O'Sullivan, der letztes Jahr im Finale Shaun Murphy mit 10-4 bezwang. Das Preisgeld für den Sieger beträgt £125.000. Das 16. Weltranglistenturnier der World Snooker Main Tour 2018/19 und das zweite von insgesamt drei Turnieren des neuen Coral Cups (Grand Prix, Players Championship und Tour Championship) wird LIVE bei ITV4 und Eurosport übertragen. Dieser Post enthält alle wichtigen Infos und Links zum Turnier, den Turnierbaum und einen Zeitplan mit Ergebnissen:

Montag, 25. Februar 2019

Kommentare vorübergehend deaktiviert

Da die Kommentarfunktion hier im Blog in letzter Zeit - wenn überhaupt - für Spam genutzt wird und es beim aktuellen Content der Seite auch nicht viel zu kommentieren gibt, habe ich mich dazu entschieden, die Kommentare bis auf Weiteres vollständig zu deaktivieren. Damit ist nichts gelöscht und ich behalte mir vor, die Funktion bei Bedarf wieder freizugeben. Falls in nächster Zeit doch mal jemand ein ernsthaftes Anliegen haben sollte, kann er mich natürlich weiterhin über Twitter oder das Kontaktformular erreichen.

Break 139 Thepchaiya Un-Nooh (Shoot Out 2019)

Thepchaiya Un-Nooh konnte sich im Finale des Shoot Out 2019 mit 74-0 gegen Michael Holt durchsetzen und damit den ersten Ranglistentitel seiner Karriere holen. Zuvor im Halbfinale gegen Jamie Clarke spielte der 33-jährige Thailänder mit dieser 139er Total Clearance das höchste Break, das je beim Shoot Out gespielt wurde:

Sonntag, 24. Februar 2019

Indian Open 2019: Infos und Turnierbaum (Last 32)

Vom 27. Februar - 03. März 2019 werden im Grand Hyatt Hotel in Kochi die Indian Open ausgetragen. Das Weltranglistenturnier der World Snooker Main Tour sollte eigentlich schon im September letzen Jahres stattfinden, wurde aber aufgrund der Flutkatastrophe im Bundesstaat Kerala verschoben. Die Qualifikation wurde größtenteils bereits am 15. und 16. August 2018 in Preston, England gespielt. Titelverteidiger ist John Higgins der sich im Finale 2017 mit 5-1 gegen Anthony McGill durchsetzen konnte. Das Preisgeld für den Sieger beträgt £50.000. Hier folgt die Turnierübersicht mit allen wichtigen Infos und dem Turnierbaum (Last 32):

Break 133 Luca Brecel (Shoot Out 2019)

Diese 133er Total Clearance ist das bisher höchste Break beim Shoot Out 2019 und das 100. Century Break in der Karriere von Luca Brecel:

Donnerstag, 21. Februar 2019

BBC, ITV und Quest mit Browsec (VPN)

Da die meisten freien VPN-Dienste, die ich hier in der Vergangenheit vorgestellt habe mittlerweile nicht mehr da sind und es immer schwieriger wird, kostenlose Programme zu finden, die einigermaßen zuverlässig funktionieren und dabei genügend Bandbreite zur Verfügung stellen, um die Streams der britischen TV-Sender BBC, ITV und Quest zu schauen, habe ich mich mal wieder auf die Suche gemacht und nach einigen weniger zufriedenstellenden Tests die kostenlose Browser-Erweiterung Browsec gefunden. Dieses Add-On ermöglicht es, zu bestimmten Seiten, z.B. allen mit der Endung co.uk, über ein Virtual Private Network (VPN) zu verbinden und so die Geo-Sperre der Sender zu umgehen. Das ist im Grunde nichts Besonderes, aber es läuft! Für das Beispiel müsste man dann die freie UK-Verbindung auswählen und der Browser würde alle Seiten mit der Endung co.uk automatisch über die gewählte Verbindung ansteuern. Browsec ist für Chrome, Firefox, Opera, iOS und Android verfügbar.

Sonntag, 17. Februar 2019

Shoot Out 2019: Infos, Links und Sendetermine

Vom 21. - 24. Februar 2019 wird im Watford Colosseum das BetVictor Shoot Out ausgetragen. Das etwas andere Weltranglistenturnier wird in diesem Jahr zum ersten Mal LIVE bei Quest und Eurosport ausgestrahlt. Das Besondere: Ein Spiel dauert maximal 10 Minuten und es gibt eine Shot Clock, die den Spielern in der ersten Hälfte 15 und in der zweiten Hälfte einer Partie 10 Sekunden Zeit pro Stoß lässt. Die Begegnungen werden für jede Runde ausgelost. Titelverteidiger ist der für Zypern antretende Engländer Michael Georgiou, der sich letztes Jahr im Finale mit 67-56 gegen Graeme Dott durchsetzen konnte. Das Preisgeld für den Sieger beträgt £32.000. Dieser Post enthält die Turnierübersicht mit allen wichtigen Infos und Links sowie den Sendeplan von Eurosport Deutschland.

Samstag, 16. Februar 2019

Break 131 Joe O'Connor (Welsh Open 2019)

Der 23-jährige Joe O'Connor, der es zuvor noch nie unter die Last 32 eines Weltranglistenturniers geschafft hat, konnte sich im Viertelfinale der Welsh Open 2019 mit 5-3 gegen Titelverteidiger John Higgins durchsetzen. Im letzten Frame spielte der Engländer mit dieser 131er Total Clearance auch noch das höchste Break seiner Karriere:

Welsh Open 2019: Neil Robertson v Kurt Maflin (Decider)

Freitag, 15. Februar 2019

Welsh Open 2019: John Higgins v Jack Lisowski (Decider)

Titelverteidiger John Higgins lag im Decider gegen Jack Lisowski in der Runde der Last 16 bei den Welsh Open 2019 bereits mit 1-40 im Rückstand, konnte den Frame und so das Match aber noch mit einer beeindruckenden 71er-Clearance für sich entscheiden.

Donnerstag, 14. Februar 2019

147 - Noppon Saengkham - 14.02.2019 - Welsh Open, Cardiff

Noppon Saengkham spielte in seinem Match gegen Mark Selby in der Runde der Last 32 der Welsh Open 2019 das erste Maximum Break seiner Karriere. Das ist bereits die zweite 147 bei diesem Turnier. Erst vorgestern gelang Neil Robertson das Maximum in seinem Match gegen Jordan Brown. Das Preisgeld über insgesamt £17.000 für 147 und High Break müssen sich also nun schon zwei Spieler teilen.

Das 8. Maximum in der Geschichte der Welsh Open und Nr. 149 in der ewigen Liste:

Mittwoch, 13. Februar 2019

O'Sullivan verzichtet auf Century Breaks

Typisch: Ronnie O'Sullivan - auf dem Weg zum 1000. Century Break - locht Rot, bevor der Schiedsrichter Pink auflegen kann und verpasst so zweimal knapp das nächste Break über mehr als 100 Punkte. Hier die Videos von beiden Fouls:

147 - Neil Robertson - 12.02.2019 - Welsh Open, Cardiff

Neil Robertson gelang in seinem ersten Match bei den Welsh Open 2019 in Cardiff das vierte Maximum Break seiner Karriere. Für die 147 erhält der Asutralier £15.000 und zusätzlich £2.000 für das Höchste Break des Turniers, vorausgesetzt keinem weiteren Spieler gelingt im Laufe des Turniers das Maximum.

Sonntag, 10. Februar 2019

Welsh Open 2019: Eurosport Live-Übertragungen

Hier folgen die geplanten Sendezeiten für die Live-Übertagungen der ManBetX Welsh Open 2019 bei Eurosport Deutschland. Das Weltranglistenturnier der World Snooker Main Tour wird vom 11. - 17. Februar 2019 in der Motorpoint Arena von Cardiff ausgetragen.

Welsh Open 2019: Infos und Turnierbaum (Last 32)

Mit den ManBetX Welsh Open wird vom 11. - 17. Februar 2019 in der Motorpoint Arena in Cardiff das dreizehnte Weltranglistenturnier der Saison ausgetragen. Der mit £70.000 dotierte Titel wird von John Higgins verteidigt, der 2018 im Finale Barry Hawkins mit 9-7 bezwang. Das Turnier wird LIVE bei BBC und Eurosport übertragen. Hier folgt die Übersicht mit allen wichtigen Infos und Links zu den Welsh Open 2019 und dem Turnierbaum für die Last 32 (ab Donnerstag):

Grand Prix 2019: Judd Trump v Barry Hawkins (Decider)

Sonntag, 3. Februar 2019

Grand Prix 2019: Eurosport Sendezeiten

Hier folgt die vorläufige Programmplanung von Eurosport Deutschland zum Coral Worl Grand Prix in Cheltenham, 04. - 10. Februar 2019. Das Turnier wird ebenfalls beim britischen TV-Sender ITV4 übertragen. Weitere Infos und Links zum Empfang der Sender sind auf der Seite Live-Stream zu finden.

Grand Prix 2019: Infos und Draw (Last 32)

Vom 04. - 10. Februar wird im englischen Cheltenham der Coral World Grand Prix 2019 ausgetragen. Teilnehmer sind die Top 32 aus dem aktuellen One-Year-Ranking (s. Weltrangliste). Titelverteidiger ist Ronnie O'Sullivan, der letztes Jahr im Finale in Preston Ding Junhui bezwingen konnte. Das Preisgeld für den Sieger beträgt £100.000. Das Weltranglistenturnier wird LIVE bei ITV4 und Eurosport übertagen. Hier folgt die Übersicht zum Turnier mit dem Turnierbaum und allen wichtigen Infos:

Samstag, 2. Februar 2019

Grand Prix 2019: Die 32 Teilnehmer stehen fest

Die 32 Spieler, die nächste Woche beim World Grand Prix (04. - 10.02.) in Cheltenham dabei sind, stehen fest. Bei den Teilnehmern handelt es sich um die aktuellen Top 32 im One-Year-Ranking (s. Weltrangliste). Außerdem hat World Snooker bereits einen vorläufigen Spielplan veröffentlicht:

Montag, 28. Januar 2019

German Masters 2019: Infos und Draw (Last 32)

Das D88.com German Masters 2019 wird vom 30. Januar - 03. Februar im Berliner Tempodrom ausgetragen. Titelverteidiger ist Mark Williams, der sich letztes Jahr im Finale klar mit 9-1 gegen Graeme Dott durchsetzen konnte. Während der Qualifikation in Barnsley spielte Judd Trump im Match gegen Lukas Kleckers die vierte 147 seiner Karriere. Das Turnier wird LIVE bei Eurosport übertagen. Das Preisgeld für den Sieger beträgt £80.000 (91.200€). Hier bei snookertv gibt's zum elften Ranglistenturnier der Saison neben dieser Übersicht auf der Seite Sendetermine alle Eurosport-Sendezeiten und auf der Seite Live-Stream die besten Stream-Links. Hier folgen alle wichtigen Infos zum Turnierformat und der Draw für die TV-Runden (Last 32) auf einen Blick:

Freitag, 11. Januar 2019

The Masters 2018: Mark Allen v Kyren Wilson (Entscheidung)

Mit 10-7 bezwang Mark Allen seinen Gegner Kyren Wilson im Finale des Masters 2018 und triumphierte damit zum ersten Mal bei einem Triple-Crown-Turnier (WM, UK Championship, Masters). Für den Sieg erhielt 'The Pistol' ein Preisgeld in Höhe von £200.000. Die Entscheidung:

Montag, 7. Januar 2019

Weiter geht's in der Championship League

Bevor am kommenden Sonntag das Masters in London startet, geht's diese Woche in der Championship League Snooker mit den Gruppen 3 und 4 weiter. Neil Robertson und Jack Lisowski konnten sich bereits jeweils einen Platz in der Winner's Group (13./14.03.2019) sichern. Der Engländer brauchte für sein 3-0 gegen Luca Brecel gerade einmal 27 Minuten (s. On Demand). Auf der neuen Seite zur Championship League sind alle wichtigen Infos und Links zum Wettbewerb zu finden.

Sonntag, 6. Januar 2019

Draw und Zeitplan für das German Masters verfügbar

World Snooker hat den Draw und das Format für das Garman Masters 2019 veröffentlicht. Das Ranglistenturnier findet vom 30.01. - 03.02.2019 im Berliner Tempodrom statt und wird LIVE bei Eurosport übertragen. Tickets gibt's bei snookertv's Partner eventim.

The Masters 2019: Draw, Infos und Links

Vom 13. - 20. Januar 2019 wird im Londoner Alexandra Palace das Dafabet Masters ausgetragen. Das Einladungsturnier findet bereits zum 45. Mal statt und wird LIVE bei BBC und Eurosport übertragen. Titelverteidiger ist Mark Allen, der sich letztes Jahr im Finale mit 10-7 gegen Kyren Wilson durchsetzen konnte. Bei den 16 Teilnehmern des zweiten Triple-Crown-Events der Saison handelt es sich um die Top 16 der Weltrangliste (nach UK Championship). Die Begegnungen für die erste Runde wurden ausgelost. Hier folgen die wichtigsten Infos zum Turnierformat, alle Links zum Turnier und der Turnierbaum:

Samstag, 5. Januar 2019

147 - Marco Fu - 11.01.2015 - The Masters, London

Im Jahr 2015 spielte Marco Fu in der ersten Runde des Masters das dritte Maximum Break seiner Karriere. Für das Höchste Break erhielt der Mann aus Hongkong £10.000. Eine BBC-Aufzeichnung in Top-Qualität:

Mittwoch, 2. Januar 2019

The Masters 2018: Judd Trump v Kyren Wilson (Decider)

Kyren Wilson, der zuvor bereits Barry Hawkins und Mark Williams bezwingen konnte, setzte sich im Halbfinale des Masters 2018 mit 6-5 gegen Judd Trump durch. Der Decider: