Mittwoch, 4. Mai 2011

Die Weltrangliste nach der WM

Mit der Weltmeisterschaft ist auch die Saison 2010/2011 zu Ende und es gibt eine neue Weltrangliste. Neue Nr. 1 ist der Waliser Mark Williams, Judd Trump rückt vor auf Platz 9. Für Stephen Hendry reicht es noch so gerade für Platz 16. Mit dieser Liste werden dann auch die Teams für den World Cup im Juli in Bangkok zusammengestellt, wo jeweils die beiden höchstplatzierten eines Landes ein Team bilden. Das hat z.B. zur Konsequenz, dass das Team England aus Ali Carter und Mark Selby bestehen wird, und nicht -wie es vielleicht medienwirksamer wäre- aus Judd Trump und Ronnie O'Sullivan. Barry Hearn dazu gestern im Daily Star: "Für manche Menschen in England ist das in etwa so wie ohne Wayne Rooney zur WM zu fahren. Aber Regeln sind nunmal Regeln - Die Spieler, die sich für das Turnier qualifiziert haben, haben hart dafür gearbeitet und sich die Teilnahme verdient." Die neuen Top 16:

1. Mark Williams
2. John Higgins
3. Mark Selby
4. Ding Junhui
5. Neil Robertson
6. Ali Carter
7. Shaun Murphy
8. Stephen Maguire
9. Judd Trump
10. Graeme Dott
11. Ronnie O'Sullivan
12. Mark Allen
13. Peter Ebdon
14. Matthew Stevens
15. Jamie Cope
16. Stephen Hendry