Montag, 28. März 2011

China Open 2011: Tag 1 (News)

Der erste Tag der Bank of Beijing China Open 2011 ist beendet und acht Spieler sind bereits aus dem Turnier ausgeschieden. Bis Sonntag wird in Peking um den mit 60.000,00 £ dotierten Titel gekämpft, der von Mark Williams verteidigt wird.
Jimmy White musste aufgrund von Problemen bei der Einreise nach China kurzfristig absagen. Sein Gegner Tian Pengfei steht nun kampflos in den Last 32 und trifft am Mittwoch auf Mark Selby.

Matthew Stevens, der erst kürzlich die Championship League gewonnen hat und auch beim PTC Finale in Dublin gut in Form war, konnte in seinem ersten Match gegen Stephen Hendry nicht an seine vorherige Leistung anknüpfen. Im Gegenteil: Der Waliser konnte während der gesamten Partie nur 9 Punkte sammeln und erlitt die höchstmögliche Niederlage: 0-5. Gegner Stephen Hendry konnte nahezu jede Chance verwerten und spielte Breaks in Höhe von 100, 93, 75 und 65 Punkten - ein wichtiger Sieg für den "Golden Boy", der seinen Platz unter den Top 16 gefährdet sieht. In der zweiten Runde trifft der 42-jährige am Donnerstag auf Ding Junhui oder Kurt Maflin.

Der aus England stammende Norweger Kurt Maflin konnte sich in seinem TV-Debüt mit 5-3 gegen den Wildcardteilnehmer Cao Yupeng durchsetzen, nachdem er mit 2-3 in Rückstand geraten war. Damit trifft Maflin, Nr. 91 der Weltrangliste, morgen auf Ding Junhui und bestreitet damit das bisher größte Match seiner Karriere. Auch die anderen beiden Wildcardmatches der ersten Session gingen zugunsten der Qualifikanten aus: Mei Xiwen unterlag Marcus Campbell mit 3-5 und Li Yan verlor 2-5 gegen Joe Perry. Campbell trifft morgen auf Mark Allen während es Joe Perry mit dem frischgebackenen PTC-Champion Shaun Murphy zu tun bekommt.

Der amtierende Weltmeister Neil Robertson legte mit einem 5-1 gegen Barry Hawkins einen souveränen Start ins Turnier hin. Nachdem der Australier mit einer 124 mit 4-0 in Führung gegangen war, konterte Hawkins mit einer 128 zum 4-1. In Frame Nr. 7 konnte Robertson die Partie dann aber mit Breaks in Höhe von 28 und 40 Punkten für sich entscheiden. "The Thunder from Down Under" trifft im Achtelfinale am Donnerstag auf Peter Ebdon, Gerard Greene oder Yu Delu.

Mit Li Hang konnte sich der erste Wildcardteilnehmer bei diesem Turnier mit einem regulären Sieg einen Platz unter den Last 32 sichern. Mit einem klaren 5-1 trennte sich der Chinese vom Weltmeister 1997, Ken Doherty. Li Hang spielt damit morgen gegen "Pocket Dynamo" Graeme Dott.

Auch bei der Partie Nigel Bond - Jin Long sah es zwischenzeitlich nach einem Sieg für die Wildcard aus. Der Chinese führte nach dem fünften Frame mit 3-2, brach dann aber ein und der 45-jährige Engländer konnte drei Frames in Folge für sich entscheiden und so das Match am Ende mit 5-3 gewinnen. "00-147" trifft am Mittwoch auf die Nr. 1 Weltrangliste, John Higgins.

Die Ergebnisse (Tag 1)
Stephen Hendry 5-0 Matthew Stevens
Kurt Maflin 5-3 Cao Yupeng (WC1)
Marcus Campbell 5-3 Mei Xiwen (WC2)
Joe Perry 5-2 Li Yan (WC7)

Neil Robertson 5-1 Barry Hawkins
Jimmy White w/o Tian Pengfei (WC4)
Nigel Bond 5-3 Jin Long (WC5)
Ken Doherty 1-5 Li Hang (WC6)

Dieser Artikel ist auch bei Snookermania erschienen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen