Donnerstag, 17. Februar 2011

Das Tippspiel - Runde 4

Weiter geht's mit den Viertelfinals der Welsh Open! Deadline für die Tippabgabe ist Freitag, 18.02.11, 14:00 Uhr MEZ! Auch hier gibt's wieder 5 Punkte für das korrekte Ergebnis und 2 für die bloße Tendenz. Ab den Halbfinals gibt es mehr Punkte!

(E:5/T:2/Best of 9)
John Higgins - Matthew Stevens
Mark Selby - Graeme Dott
Mark Williams - Stephen Maguire
Ali Carter - Ding Junhui

Zeitplan
Tabelle

Kommentare :

  1. John Higgins-Matthew Stevens 4:1
    Mark Selby-Graeme Dott 4:3
    Mark Williams-Stephen Maguire 4:1
    Ali Carter-Ding Junhui 3:4

    AntwortenLöschen
  2. John Higgins - Matthew Stevens 4:2
    Mark Selby - Graeme Dott 4:3
    Mark Williams - Stephen Maguire 4:1
    Ali Carter - Ding Junhui 2:4

    AntwortenLöschen
  3. Vorweg: Es gilt "BEST OF 9" Jungs ;)!


    John Higgins - Matthew Stevens 4-5
    Mark Selby - Graeme Dott 5-3
    Mark Williams - Stephen Maguire 5-2
    Ali Carter - Ding Junhui 4-5

    AntwortenLöschen
  4. John Higgins vs Matthew Stevens 5:2
    Mark Selby vs Graeme Dott 5:3
    Mark Williams vs Stephen Maguire 5:2
    Ali Carter vs Ding Junhui 4:5

    AntwortenLöschen
  5. kabamsis hat aufgepasst! die ersten tipps von rowi und alex kann ich so nicht gelten lassen! bitte ändern!

    AntwortenLöschen
  6. HED433 – Runde 4

    John Higgins - Matthew Stevens 5-3
    Mark Selby - Graeme Dott 5-4
    Mark Williams - Stephen Maguire 5-2
    Ali Carter - Ding Junhui 4-5

    AntwortenLöschen
  7. John Higgins - Matthew Stevens 4:5
    Mark Selby - Graeme Dott 5:3
    Mark Williams - Stephen Maguire 5:2
    Ali Carter - Ding Junhui 3:5

    AntwortenLöschen
  8. John Higgins - Matthew Stevens 5-4
    Mark Selby - Graeme Dott 5-2
    Mark Williams - Stephen Maguire 5-3
    Ali Carter - Ding Junhui 2-5

    AntwortenLöschen
  9. Okay, bei der Qualifikantenfrage lag ich mit meinem Tipp daneben und sollte daher nicht rummeckern. Unabhängig hiervon scheint mir der Multiplikator 7 recht hoch. Wenn es, so wie hier, um den richtigen Tipp der exakten Anzahl geht, reicht m. E. eine fixe Punktzahl wie bei anderen Zusatzfragen, hier vielleicht 9 oder so. Wenn man jedoch mit »höheren« Tipps auch höheres Risiko und höheren Gewinn verbinden will, wäre so eine Art »Reizen« (mit der Gefahr des »Überreizens« wie beim Black Jack) besser, dann würden aber auch alle, die unter der korrekten Anzahl liegen, Punkte bekommen. Also z.B. bei korrekt 3 siegreichen Qualifikanten und Multiplikator 3:
    Tipp: 0 - Punkte: 0
    Tipp: 1 - Punkte: 3
    Tipp: 2 - Punkte: 6
    Tipp: 3 - Punkte: 9
    Tipp: 4 - Punkte: 0
    Naja, war nur so ne Idee...
    Beim Framesammler finde ich 3 Punkte je frame auch üppig. 2 reichen auch. Aber ich sollte, wie gesagt, nicht quarken, sondern besser tippen...

    Ansonsten wieder vielen Dank an Martin für all die Mühe, diesmal läuft es echt sauber und übersichtlich. Stehe immer gerne als Testpilot zur Verfügung :-)

    Euch allen weiter viel Spaß mit Rolf auf ES und hier im Tippspiel.

    AntwortenLöschen
  10. Ooohhh, peinlich, hab mich so auf das Best of 7 eingestellt... Sorry...

    John Higgins - Matthew Stevens 5:2
    Mark Selby - Graeme Dott 5:4
    Mark Williams - Stephen Maguire 5:1
    Ali Carter - Ding Junhui 3:5

    AntwortenLöschen
  11. Danke HED! Das mit dem Reizen ist eine gute Idee! Werde ich auf jeden Fall bei der Evaluation berücksichtigen! War mir auch schon die ganze Zeit ein Dorn im Auge.
    Das Tippspiel wird auf jeden Fall weiter verfeinert. Mal sehen, was wir dann mit den China Open anstellen...
    Über weiteres Feedback freue ich mich!

    AntwortenLöschen
  12. John Higgins - Matthew Stevens 5:2
    Mark Selby - Graeme Dott 5:4
    Mark Williams - Stephen Maguire 5:3
    Ali Carter - Ding Junhui 3:5

    AntwortenLöschen
  13. Higgins - Stevens 3:5
    Selby - Dott 2:5
    Williams - Maguire 5:4
    Carter - Ding 3:5

    AntwortenLöschen
  14. Leider bin ich etwas spät eingestiegen, aber es macht Spaß !

    Ach ja : Martin, könntest du meine Punkte für das Spiel Hendry - Maguire noch einmal prüfen; müssten 5 statt 2 sein.

    ***

    Higgins - Stevens 5:3
    Selby - Dott 4:5
    Williams - Maguire 5:3
    Carter - Ding 4:5

    AntwortenLöschen
  15. John Higgins-Matthew Stevens 5:3
    Mark Selby-Graeme Dott 5:2
    Mark Williams-Stephen Maguire 5:2
    Ali Carter-Ding Junhui 1:5

    AntwortenLöschen
  16. Higgins-Stevens 5:3
    Selby-Dott 4:5
    Williams-Maguire 5:2
    Carter-Ding 3:5


    Auf jeden Fall sehr unterhaltsames Tippspiel :).

    Zu den Anmerkungen von HED433: sehe ich ähnlich. Vor allem die Framesammler x3, da bin ich mir auch nicht sicher, ob das zu hoch ist?
    Die grundsätzliche Frage ist einfach, ob die Zusatzpunkte so hoch bewertet werden sollten, daß sie die einfachen Spieletipps übersteigen bzw. weniger "wertvoll" machen? Schwer zu sagen...

    AntwortenLöschen
  17. John Higgins - Matthew Stevens 3:5
    Mark Selby - Graeme Dott 5:2
    Mark Williams - Stephen Maguire 5:2
    Ali Carter - Ding Junhui 5:4

    AntwortenLöschen
  18. @ Martin: Yeah! Du machst also bei den China Open weiter! Freut mich! Danke! – btw: Kleine Korrektur zu meinem »Qualifikantenfrage«-Vorschlag: Für einen korrekten Tipp »Null« müsste es natürlich, abweichend von stringenter Mathematik, zumindest ein Pünktchen oder eine angemessene fixe Punktzahl (weniger als für Tipp: 1) geben...

    AntwortenLöschen
  19. hinterher ist man immer schlauer … die Kritik von HED und snoopie kann ich nachvollziehen da ist Verbesserungsbedarf. Die x7 fand ich von Beginn an seltsam, wobei eine gute Idee dahinter steckt. HED hat da eine interessante Idee aufgezeigt.

    Der Framesammler sollte wieder auf max. 1,5P/frame runter oder besser noch 1 und das gibt bei der WM für einen Sieg des Framesammlers schon 10 Punkte. Wegen der kurzen Distanzen kann man die 3 aktuell aber noch halbwegs verschmerzen. Nur wenn Stevens weiter gewinnt wird bald richtig schmerzhaft. Letzten Endes gewinnt man wenn der Framesammler Turniersieger wird mehr schon bei 1P/frame deutlich mehr Punkte, als für den richtigen Tipp des Siegers. Und das Problem wird größer mit den Distanzen. Für die WM sollte man also sogar eher über 0,5P/frame nachdenken.

    Zur Wichtigkeit der Zusatzfragen bin ich mir unsicher wenn man es so macht wie bisher sollte man am Ende auf jeden Fall eine Ergebnisliste ohne Punkte durch Zusatzfragen veröffentlichen.

    Andererseits ist es ja schwieriger den Turniersieger zu tippen, als ein Achtelfinalergebnis und sollte auch mehr Punkte bringen.

    Ich denke mal beim Punkteschlüssel ist auf jeden Fall noch viel experimentieren angesagt. Was mich auch ein wenig stört ist, dass jemand, der 4:0 tippt bei nem 4:3 zwei Punkte bekommt und jemand mit 3:4 keine obwohl dieses Ergebniss viel eher zum Match gepasst hätte. Vielleicht sollte man da über Abweichungen herangehen. Qualitativ wäre das in etwa so:

    Bei 4:0 unterscheidet sich das Ergebnis um 3 Frames vom Tipp, bei 3:4 nur um 2, also ist der zweite Tipp besser. Ich bin mir aber nicht sicher ob das wirklich zu einer besseren Punktevergabe führt zudem wird das System komplizierter und undurchschaubarer. Vielleicht ginge es mit einer einfachen Ausnahmeregelung für Spiele, die über die volle Distanz gehen, besser.

    Naja nicht nur reden, sondern auch tippen:
    John Higgins - Matthew Stevens 5:3
    Mark Selby - Graeme Dott 5:3
    Mark Williams - Stephen Maguire 5:2
    Ali Carter - Ding Junhui 2:5

    Abschließend aber schonmal die Anmerkung ein sehr schönes (und spannendes) Tippspiel.

    AntwortenLöschen
  20. Danke für die ausführlichen Gedanken, gestath! Du sprichst zweifelsohne zentrale Probleme der Punkteverteilung an. Eine Rangliste ohne die Punkte aus den Zusatzfragen, also eine "reine Tipprundenrangliste" hatte ich auch schon geplant. Da wird man dann auch schön sehen können, wie stark einzelne Teilnehmer durch die Zusatzfragen abheben. Und dann wird weiter getüfftelt...

    AntwortenLöschen
  21. Korrekturlesen hat schon vielen geholfen … naja ich hoffe mal man versteht trotzdem was ich sagen will.

    AntwortenLöschen
  22. @ gestath: Ich stimme Dir weitgehend zu; mit einer Ausnahe: Da es bei den Matches ja, unabhängig vom genauen Ergebnis in Frames, letztlich KO-mäßig um Sieg oder Niederlage geht, sollte sich dies auch in der Tippbewertung niederschlagen. Ich halte also den Unterschied von 2 Punkten zwischen »Tendenz richtig« und »Tendenz falsch« für angemessen. Könnten, wenn es für das richtige Ergebnis 5 Punkte gibt, auch gerne 3 für die richtige Tendenz sein. Und 1 Punkt für »falsche Tendenz nach Decider«... ? - Auf keinen Fall mehr, sonst wird nur noch »3-4« getippt...

    AntwortenLöschen
  23. Vorschlag:

    Tendenz fasch: 0
    Tendenz falsch nach Decider: 1
    Tendenz richtig: 4
    Ergebnis richtig: 7

    AntwortenLöschen
  24. Okay, ich setze auch mal konkrete Ideen rein, hilft bei der Diskussion (und auch dem Tippspielchef) wahrscheinlich mehr als wenn ich hier und da was dazu sagen würde ;).

    Also: ich würde für das genaue Treffen des Ergebnisses nicht 5 Punkte geben, dazu ist es einfach zu sehr Glückssache, ob es nun ein 5:0 oder 5:1 wird. Die Spanne zwischen 2 und 5 Punkten halte ich daher für zu groß. Wie seht ihr das? Aber gut, ob nun 4 oder 5 ist eigentlich auch egal.

    Den schon angesprochenen hohen Multifaktor 3 bei Framesammler verringern.

    Ansonsten Zustimmung zu gestath: Ich würde es auch nicht zu kompliziert werden lassen durch eine abgestufte Punkteregelung (auch nicht bei der Qualifikantenregel x7; nur den Wert etwas verkleinern, x3 oder so). Vielleicht wirklich nur einen Extrapunkt bei Decider, selbst wenn derjenige letztendlich falsch lag.

    Reichen für den Siegertipp nicht auch höchstens 15 Punkte wie bei HB? Persönlich würde ich es schade finden wenn einer dadurch noch die gesamte Konkurrenz vom vorletzten Platz aufrollt. Zusatzpunkte sollten immer nur noch ein Kicker sein, aber nicht die gesamte vorherige Wertung über den Haufen schmeißen. ?

    (Außerdem bräuchte sich der Tippspielchef doch eigentlich gar nicht die Mühe machen und bei einigen Tipps die Spieler eingrenzen. Die kann sich doch jeder selber raussuchen. Oder welcher Gedanke steckt hinter der Vorgabe?) Martin hat schließlich schon genug Arbeit mit uns ;)

    AntwortenLöschen
  25. @ snoopie: Hinter der Vorgabe, für Framesammler-Zusatzfragen nur eine begrenzte Auswahl von Spielern zuzulassen, sehe ich den Gedanken, hier nicht einen »zweiten Siegertipp« zu etablieren, sondern einen Tipp auf einen erfolgreichen Außenseiter. Und das gefällt mir grundsätzlich sehr gut, ist diesmal aber zu hoch bewertet. Vgl. hierzu gestaths Vorschläge eines kleineren Multiplikators.

    AntwortenLöschen
  26. @HED433: Ich dachte mir schon, daß es für die begrenzte Spielerauswahl einen Grund gibt (ich kam nur nicht darauf, welchen ;)). Der von dir genannte ist einleuchtend und auch absolut richtig. Von daher: Vorauswahl beibehalten.
    Kleinerer Multiplikator sehe ich auch so.

    AntwortenLöschen
  27. Tja, also bei der WM bin ich auch für einen Halben pro frame. – Ähem, nein, also ich meine nicht: für die Spieler...

    AntwortenLöschen