Samstag, 5. Februar 2011

Break 143 John Higgins (German Masters 2011)

John Higgins, der sich gestern aus familiären Gründen frühzeitig vom German Masters in Berlin abgemeldet hat, um nach Hause zu fliegen, konnte kurz zuvor noch Robert Milkins, der in der Wildcardrunde Lasse Münstermann bezwang, mit 5-3 besiegen. Hier gibt's alle Ergebnisse im Überblick! Nachdem der Schotte mit 3-0 in Führung gegangen war, konnte Milkins die nächsten drei Frames für sich entscheiden und mit kleinen Breaks und guten Safetys ausgleichen. In den letzten beiden Frames konnte der Engländer dem Wizard of Wishaw das Leben zwar immer wieder schwer machen, aber am Ende seine Chancen einfach nicht mehr verwerten. In Frame Nr. 3 spielte John Higgins mit einer 143er Total Clearance das bisher höchste Break des Turniers:

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen