Sonntag, 23. Januar 2011

World Snooker Shoot Out 2011 in Blackpool

Author trialsanderrors
World Snooker Shoot Out 2011, Circus Arena, Blackpool Tower
28. - 30. Januar 2011

News
 
Preisgeld
Winner: £32,000
Runner-up: £16,000
Semi-finals: £8,000
Quarter-finals: £4,000
Last 16: £2,000
Last 32: £1,000
Last 64: £500
Highest break: £2,000
Total: £130,000

Regeln
  • 1 Frame, K.O.-System
  • 1 Tisch für alle Spiele
  • Maximal 10 Min. pro Spiel
  • Shot-Clock: Die ersten 5 Min. 20 Sek., dann 15 Sek.
  • Paarungen werden für jede Runde ausgelost
  • Bei jedem Stoß muss mindestens eine Bande berührt oder ein Ball gelocht werden
  • Wer Weiß näher an die Bande legt, entscheidet wer den Anstoß macht
  • Steht es am Ende unentschieden, gibt's ein "Blue Ball Shoot Out"

Paarungen und Ergebnisse

Last 64
Freitag, 19:00
Mark Allen 31-72 Ryan Day
Stephen Lee 62-34 Michael Holt
Nigel Bond 46-24 Joe Jogia
Stephen Hendry 29-55 Fergal O'Brien
Robert Milkins 82-0 Martin Gould
Andrew Higginson 27-16 Jamie Burnett
Tom Ford 84-0 Stephen Maguire
Ding Junhui 15-71 Dominic Dale
Jimmy White 28-62 Ali Carter
Michael Judge 26-72 Alan McManus
Mark Williams 7-93 John Higgins
Ronnie O'Sullivan 113-0 Marco Fu
Peter Ebdon 24-69 Steve Davis
Jimmy Michie 21-32 Marcus Campbell
Mark King 79-0 Jimmy Robertson

Samstag, 13:00
Barry Pinches 15-106 Neil Robertson
Peter Lines 65-24 Barry Hawkins
Shaun Murphy 28-30 Rory McLeod
Alfie Burden 106-0 Matt Selt
Ricky Walden 0-130 Joe Perry
Judd Trump 52-31 Dave Harold
Graeme Dott 99-16 Matthew Couch
Jamie Cope 1-81 Ken Doherty
Adrian Gunnell 85-30 David Morris
Gerard Greene 38-55 Rod Lawler
Matthew Stevens 36-67 Mike Dunn
Stuart Pettman 41-35 Bjorn Haneveer
Joe Swail 6-49 Mark Davis
Andy Hicks 34-44 Mark Selby
Anthony Hamilton 70-31 Anthony McGill
Stuart Bingham 51-31 Ian McCulloch


Last 32
Samstag, 19:00


Last 16
Sonntag, 15:00


Viertelfinale
20:00


Halbfinale
nicht vor 21:00


Finale
nicht vor 22:00

Alan McManus 49
Fergal O'Brien 5
Neil Robertson 49
Nigel Bond 55

Nigel Bond 62
N. Robertson 50
Mark King 61
M. Campbell 57
M. Campbell 14

R. Milkins 23














Nigel Bond 96
Nigel Bond 47
Mark King 23
R. O'Sullivan 35



Stephen Lee 0
Rory McLeod 45
Nigel Bond 29
R. Milkins 72

















Mark Davis 30
R. O'Sullivan 129

R. O'Sullivan 94






Judd Trump 31
Mark Selby 0

Mike Dunn 14




















Peter Lines 54
Mike Dunn 52

Robert Milkins 50





John Higgins 47
Stuart Bingham 6

Judd Trump 27



















Ali Carter 48
Peter Lines 37









Fergal O'Brien 57
Judd Trump 39























M. Campbell 67
R. Milkins 48









A. Higginson 1
Ryan Day 22























Mark Selby 89
A. Hamilton 0









Stuart Pettman 6
M. Campbell 88























Mike Dunn 66
N. Robertson 63









Alfie Burden 59
Ken Doherty 13























Robert Milkins 54











Tom Ford 9

























S. Bingham 37











Adrian Gunnell 34

























Rory McLeod 61











Tony Drago 57

























Ryan Day 53











Graeme Dott 40

























Rod Lawler 34











R. O'Sullivan 93

























Joe Perry 25











Ken Doherty 83

























Mark King 120











Steve Davis 0

























Dominic Dale 15











A. Hamilton 52











Kommentare :

  1. Hab mir einiges vom Shootout angeschaut.
    Letztendlich so zwiespältig wie Powersnooker, aber wenigstens nicht so arg laut.
    Ansatzweise spaßig, aber irgendwie war der Spaß relativ schnell verpufft, weil bei 10 Minuten-Spielen mit Shotclock das Glück (oder auch das Pech) zu sehr überwiegt, Taktik und Strategie sind kaum bis gar nicht vorhanden.
    Aber wenn Snooker so seinen Bekanntheitsgrad erhöht ... sollen sie doch, bringt den armen Spielern ja auch ein paar Pfund extra ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Mir persönlich hat's wesentlich besser gefallen als Power Snooker! Aber du hast Recht, dass hier das Glück stark überwiegt. Trotzdem tut dem Sport ein Turnier wie dieses gut! Ich bin für eine Wiederholung!

    AntwortenLöschen
  3. Ja nicht einer der üblichen verdächtigen
    hat 32000 gewonnen .
    Es ist eben eine Veranstaltung wie es die Leute auf der Insel mögen ,Jubel Trubel Heiterheit .


    Ja gut ab Donnerstag ist dann ja wieder alles
    gut . Die Spieler erscheinen in Ihren Trikots .
    Gewinnen wird mal wieder John Higgens .
    Kann natürlich auch jemand anderes aus der Top 10 sein .
    Aber bestimmt keiner aus der Top 30 .

    AntwortenLöschen