Sonntag, 18. März 2012

O'Sullivan will mal wieder aufhören

Einem Artikel zufolge, der heute auf der Website der Irischen Independet erschienen ist, denkt Ronnie O'Sullivan ernsthaft darüber nach, seine Karriere als Snookerprofi zu beenden. Freunden habe der 36-jährige gesagt: "Ich halte den Stress nicht mehr aus. Ich will raus." O'Sullivan hatte seine Teilnahme an den PTC Grand Finals in Galway kurzfristig abgesagt, als er schon auf dem Weg dorthin war:

Für einen Flug von London nach Dublin am vergangenen Freitag sollte der Engländer einer Quelle der Independet zufolge 10€ extra bezahlen, um neben seinem Freund sitzen zu können. Daraufhin habe O'Sullivan seine Beherrschung verloren und die Reise abgesagt.

Ein Zitat der unbekannten Quelle: "Er wollte eigentlich nie unbedingt nach Irland. Er hat gerade in seinem persönlichen Leben eine harte Zeit und er hat gesagt, dass er den Stress einfach nicht mehr genießen kann. Es ist zu viel. Er will zum Ende des Jahres aufhören. Er will nicht mehr weitermachen."

Der komplette Artikel ist hier zu finden. Andere Nachrichten beschäftigen sich indes mit Judd Trump's neuem Auto.

Kommentare :

  1. Ganz schön viele unterschiedliche Aussagen, die man zu O'Sullivans Absage liest... hatte sogar irgendwo gelesen, dass er kurz vor den Finals sogar 4 Tage im Krankenhaus war wegen seinem Drüsenfieber. Dass er wirklich aufhört glaub ich nicht. Dazu macht ihm Snooker einfach noch zu viel Spaß denk ich. Was soll er denn machen, wenn er zurücktritt? Für das Partyleben wird er langsam zu alt. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Drüsenfieber hin oder her, bisher klingt alles, was ich gehört habe, nach einer (fast schon alljährlichen) Rücktrittsankündigung a la Ronnie.
    Also kein Grund zur Sorge...

    AntwortenLöschen